Was macht ein World Superbike SUPER?

04. Juni 2020

Die FIM Superbike World Championship ist die Königklasse des seriennahen Motorrad-Rennsports. Das technische Reglement stellt sicher, dass die Rennmaschinen in wesentlichen Teilen ihren Geschwistern aus der Serienproduktion entsprechen müssen. In bestimmten Bereichen sind jedoch Modifikationen erlaubt. In unserem Feature zeigen wir auf, welche Komponenten unsere BMW S 1000 RRs des BMW Motorrad WorldSBK Teams „super“ machen.

In der WorldSBK müssen alle speziell entwickelten Komponenten von der FIM homologiert werden – sie müssen frei käuflich sein und sind mit einer Preisobergrenze versehen. Unsere Komponenten sind über unseren Vertriebspartner alpha racing erhältlich.

Übrigens: Die WorldSBK bietet uns das perfekte Umfeld, um technische Innovationen zu entwickeln, die ihren Weg von der Rennstrecke in die Serienentwicklung finden. So verfügt die neue Modellgeneration der BMW S 1000 RR mehrere Features, die wir mit dem Vorgängermodell für den Renneinsatz entwickelt haben.

Wir lieben den Blick unserer RR

Die einzelnen Komponenten im Überblick.

Rennverkleidung:
Die Silhouette der Serienversion muss auch beim Rennbike erhalten bleiben, aber die Verkleidung für die World Superbikes kann speziell angefertigt werden. Unsere Karbon-Rennverkleidungen für die Bikes von Tom Sykes und Eugene Laverty wurden im Windkanal aerodynamisch optimiert – und wir lieben einfach diesen Blick unserer RR!

Motor:
Der Basismotor inklusive der Kolben und Pleuel ist der Serienmotor der RR. Auch Zylinderkopf und Ventile basieren auf der Serienversion. Der Superbike-Rennmotor hat jedoch modifizierte Nockenwellen und Ansaugtrichter. Der flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder-Viertaktmotor hat eine Kapazität von 999 ccm und leistet über 220 PS (bei über 13.500 U/min).

Kühler:
Der Rennkühler der RR ist speziell auf die enorm hohen thermischen Belastungen im Rennsport und die erhöhte Leistung des Superbikes ausgelegt.

ECU:
Das ECU-Steuergerät basiert auf der Serienversion für die RR, aber die Software wird eigens für die WorldSBK entwickelt. Dieser Bereich ist ein perfektes Beispiel für die Entwicklung „von der Rennstrecke auf die Straße“. Denn die Elektronik, die wir seit 2015 im Motorsport entwickelt haben, wurde für die Serienversion der neuen BMW S 1000 RR übernommen.

Kabelbaum:
Der Kabelbaum gehört auch zu den Komponenten, die für die WorldSBK modifiziert werden. Integriert sind zusätzliche Sensoren, zum Beispiel für Federweg und Bremsdrücke. Zudem gibt es zusätzliche Verbindungen, um schnelle Reparaturen und Wartung zu vereinfachen.

Instrumentenkombi:
Die spezielle Renn-Instrumentenkombi für unsere WorldSBK RR verfügt über einen integrierten Datenlogger und zeigt alle spezifischen Informationen an, die im Rennsport erforderlich sind. Dazu gehören Mitteilungen über gezeigte Flaggen und weitere Alarme ebenso wie Anzeigen für die verwendeten Einstellungen von Traktions- und Wheeliekontrolle, für die Fahrmodi ... und natürlich für die Rundenzeit!

Gabel:
Die WorldSBK BMW S 1000 RR hat eine Öhlins RVP25/30 Upside-Down-Teleskopgabel, die speziell dafür entwickelt wurde, auf der Rennstrecke ans Limit zu gehen.

+ Weiterlesen

Maßgeschneidert.

Tank:
Der spezielle Tank der WorldSBK RR hat ein größeres Fassungsvermögen, damit der Inhalt für die Renndistanz reicht. Die Form ist jeweils ergonomisch an die Bedürfnisse und Präferenzen unserer beiden Fahrer Tom Sykes und Eugene Laverty angepasst.

Hinterrad-Aufhängung:
Die WorldSBK-Version der RR hat ein Öhlins RVP50 Zentralfederbein mit einer modifizierten Full-Floater-Umlenkung.

Schwinge:
Die Schwinge ist ebenfalls modifiziert, um das Bike für die speziellen Anforderungen im Renneinsatz zu optimieren. Dies gilt zum Beispiel hinsichtlich eines Schnellwechsel-Systems für den Radwechsel, die Steifheit und die Länge der Schwinge. Für die WorldSBK haben wir eine Unterzugschwinge entwickelt.

Räder:
Auch die Räder der WorldSBK können Renn-Spezialanfertigungen sein. Aber wir fahren mit den serienmäßigen Karbon-Rädern der neuen BMW S 1000 RR entschieden, da diese auch für den Renneinsatz perfekt sind! Ihre Maße: vorn 17 x 3,5 Zoll, hinten 17 x 6,0 Zoll.

Abgasanlage:
Unser Partner Akrapovič ist ein weltweit führender Spezialist für Abgasanlagen-Technologie. In Zusammenarbeit entwerfen und entwickeln wir maßgeschneiderte, leichtgewichtige Abgasanlagen für unsere WorldSBK RRs, gefertigt aus hochwertigen Materialien wie Titan und Karbon.

Bremsen:
Mit Höchstgeschwindigkeiten von weit über 300 km/h und engen Rennstreckenjurven sind die Bremsen in der WorldSBK extremen Belastungen ausgesetzt. Aus diesem Grund kommen eigens entwickelte Rennbremsen zum Einsatz. Unser Kooperationspartner in diesem Spezialbereich ist Nissin. Die Bremssysteme an den Vorderrädern unserer RRs bestehen aus Nissin Radial 4-Kolben-Festsätteln und Yukata 335-mm-Doppelscheiben, die Hinterradbremsen aus Nissin 2-Kolben-Festsätteln und Yutaka 220-mm-Einfachscheiben.

Fußrasten:
Die Fußrasten sind speziell angefertigt für die individuellen Bedürfnisse und Präferenzen unserer WorldSBK-Fahrer.

Lenker:
Auch der Lenker ist auf die jeweiligen Bedürfnisse und Vorlieben unserer Fahrer abgestimmt, mit speziellen Offsets und Breiten sowie speziellen Bremshebeln und Knöpfen.

Sitzbank:
Die Rennsättel unserer WorldSBK RRs sind maßgeschneidert und ergonomisch an die Bedürfnisse der Fahrer angepasst. So geben sie ihnen maximalen Halt und Vertrauen, wenn sie mit ihren RRs ans Limit gehen.

+ Weiterlesen

Die BMW S 1000 RR.

Das Superbike der Superlative als Serienversion.

Mehr erfahren
Weitere News, die Dich interessieren könnten.
spinner