1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 05.10.2016, BMW Motorrad Race Trophy

Podiumsplätze für De Rosa und Scheib

Das Renngeschehen des Wochenendes im Überblick

Das elfte Rennwochenende der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft 2016 (WorldSBK) wurde im französischen Magny-Cours ausgetragen. Wie so häufig um diese Jahreszeit, war das Wetter in der Mitte Frankreichs unbeständig. Das Rennen am Samstag fand auf abtrocknender Strecke statt. Ein Großteil des Feldes kam zur Rennmitte an die Box, um auf Trockenreifen zu wechseln. Bestplatzierter BMW Fahrer war Joshua Brookes (Milwaukee BMW) als Zwölfter. Er war bereits mit Slicks gestartet und hatte keinen Boxenstopp eingelegt. Die beiden Althea BMW Racing Team Piloten Jordi Torres und Markus Reiterberger kamen nach 15 Rennminuten zum Reifenwechsel. Sie erreichten das Ziel auf den Positionen 14 und 17. Karel Abraham steuerte nach 20 Minuten die Milwaukee BMW Box an und beendete das Rennen auf Position 16. Matthieu Lussiana war bei seinem Heimspiel mit der BMW S 1000 RR vom Team ASPI ebenfalls wieder dabei und belegte Position 20. Im zweiten Lauf am Sonntag war die Strecke trocken. Dieses Mal war Torres als Siebter bester BMW Pilot. Für Brookes, Reiterberger und Abraham standen die Plätze elf, zwölf und 16 zu Buche. Lussiana schied aus.

In Magny-Cours wurde zudem das siebte und vorletzte Rennen des FIM Superstock 1000 Cups (STK1000) ausgetragen. Dabei machte Althea BMW Racing Team Pilot Raffaele De Rosa im Titelkampf wieder einen Schritt nach vorn. Er belegte mit seiner BMW S 1000 RR den dritten Platz auf dem Podium und verkürzte damit den Rückstand auf Spitzenreiter Leandro Mercado auf sieben Punkte. Die Entscheidung fällt beim Finale am 16. Oktober in Jerez.

In der FIM CEV Superbike European Championship (CEV) wurde ebenfalls das vorletzte Rennwochenende der Saison ausgetragen. Dabei fuhr Maximilian Scheib mit seiner RR des Targobank EasyRace SBK Teams in beiden Rennen als Zweiter auf das Podium. In der Meisterschaftswertung belegt der junge Chilene den zweiten Gesamtrang. Sein Teamkollege Marcos Solorza kam in beiden Läufen auf dem fünften Platz ins Ziel.

Die British Superbike Championship (BSB) gab am Wochenende ein Gastspiel im niederländischen Assen. Dort wurden in der Superbike-Klasse (BSB SBK) zwei Rennen ausgetragen. Bestplatzierter BMW Pilot war Michael Laverty (Tyco BMW), der beide Male Sechster wurde.

Im Folgenden finden Sie alle Ergebnisse des Wochenendes im Überblick:

MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft in Magny-Cours

Rennen 1:

12. Joshua Brookes (Milwaukee BMW)
14. Jordi Torres (Althea BMW Racing Team)
16. Karel Abraham (Milwaukee BMW)
17. Markus Reiterberger (Althea BMW Racing Team)
20. Matthieu Lussiana (Team ASPI)

Rennen 2:

7. Jordi Torres
11. Joshua Brookes
12. Markus Reiterberger
16. Karel Abraham
DNF Matthieu Lussiana

FIM Superstock 1000 Cup in Magny-Cours

3. Raffaele De Rosa (Althea BMW Racing Team)
15. Eric Vionnet (Motos Vionnet)
21. Federico D’Annunzio (FDA Racing Team)
DNF Luca Vitali (Team 2R Racing)

FIM CEV Superbike European Championship in Jerez

Rennen 1:

2. Maximilian Scheib (Targobank EasyRace SBK Team)
5. Marcos Solorza (Targobank EasyRace SBK Team)
14. Roberto Blazquez (ARC Competición)

Rennen 2:

2. Maximilian Scheib (+ schnellste Rennrunde)
5. Marcos Solorza
12. Roberto Blazquez

British Superbike Championship in Assen

Rennen 1:

6. Michael Laverty (Tyco BMW)
8. Richard Cooper (Buildbase BMW Motorrad)
12. Christian Iddon (Tyco BMW)
14. Jakub Smrz (Smiths Racing BMW)
15. Lee Jackson (Buildbase BMW Motorrad)
18. Ryuichi Kiyonari (Smiths Racing BMW)
21. Alastair Seeley (Royal Air Force Regular & Reserve)
25. Ian Hutchinson (Tyco BMW)
26. Josh Wainwright (Lloyd & Jones/PR Racing BMW)
DNF Martin Jessopp (Ridersmotorcycles.com BMW)

Rennen 2:

6. Michael Laverty
8. Christian Iddon
10. Richard Cooper
11. Jakub Smrz
13. Lee Jackson
18. Ryuichi Kiyonari
21. Martin Jessopp
24. Ian Hutchinson
28. Josh Wainwright
DNF Alastair Seeley

Links