1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Donington, Großbritannien, 21.09.2016,

Weltmeister!

Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen gewinnen den Titel in der Seitenwagen-WM

Die BMW Motorrad Motorsport Community kann einen historischen Weltmeistertitel feiern: Beim Saisonfinale in Donington krönten sich die beiden Finnen Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen zu den FIM Seitenwagen-Weltmeistern 2016. Kainulainen ist die erste Frau der Geschichte, die einen Weltmeistertitel im Straßenrennsport gewann.

Angetrieben wird das 44-Racing-Gespann von einem BMW S 1000 RR Motor, und die Experten von BMW Motorrad Motorsport unterstützen Päivärinta/Kainulainen in der Abstimmung der Komponenten. Dabei haben die Spezialisten das leistungsstarke BMW Triebwerk gemeinsam mit dem Team so modifiziert und abgestimmt, dass es den speziellen Anforderungen in einem modernen Seitenwagengespann optimal gerecht wurde.

Die „fliegenden Finnen“ waren über die Saison das konstanteste Team. Sie beendeten alle neun Rennen auf dem Podium. Dabei feierten sie Ende Juni auf dem Pannonia-Ring einen historischen Sieg, als Kainulainen als erste Frau einen WM-Lauf im Straßenrennsport gewann.

Sie gingen mit einem Vorsprung von 23 Punkten auf ihre nächsten Verfolger in das Final-Wochenende in Donington. Damit hätten ihnen im letzten Rennen der Saison drei weitere Punkte zum Titelgewinn gereicht. Doch Päivärinta/Kainulainen zeigten erneut eine hervorragende Leistung und fuhren als Zweite auf das Podium. Sie beendeten die Saison mit insgesamt 177 WM-Punkten und einem Vorsprung von 18 Zählern.

„Das ist unglaublich“

„Das ist unglaublich, ich bin eine Weltmeisterin“, sagte Kainulainen mit Freudentränen in den Augen. „Ich danke allen, die das möglich gemacht haben, all unseren Sponsoren und Fans. Und ich danke auch Pekka, er hat mir so viel geholfen.“ „Ich muss das erst noch wirklich realisieren, aber ich bin überglücklich“, erklärte Päivärinta, für den es der insgesamt fünfte Weltmeistertitel war. „Unglaublich! Ein dickes Dankeschön an Kirsi. Sie ist großartig, was für eine Beifahrerin. Ich freue mich so für sie, dass sie nun Weltmeisterin ist. Ich danke allen Sponsoren, die uns über die Jahre die Treue gehalten haben – und all unseren Fans, die um die Welt gereist sind, um uns zu unterstützen.“

Es war für BMW der erste Weltmeistertitel im Seitenwagensport seit 1974, als Klaus Enders und Ralf Engelhardt die Saison als Weltmeister beendeten. Die Marke aus München dominierte den Seitenwagensport von den 1950er bis in die 1970er Jahre und gewann zwischen 1954 und 1974 insgesamt 21 Weltmeistertitel.

„Was für ein großartiger Erfolg! Herzlichen Glückwunsch an Pekka und Kirsi, die Seitenwagen-Weltmeister 2016“, sagte Uwe Geyer, Leiter BMW Motorrad Motorsport Marketing. „BMW hat eine lange und erfolgreiche Historie im Seitenwagen-Rennsport. Es ist fantastisch, dass Pekka und Kirsi diese Tradition nun fortgesetzt und mit BMW Power diesen historischen Weltmeistertitel geholt haben. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir als BMW Motorrad Motorsport zu diesem Erfolg beigetragen haben.“

Links