1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Belfast, Nordirland, 17.08.2016,

Fünf Rennen, fünf Siege für die RR

Der Ulster Grand Prix 2016

Die BMW Motorrad Motorsport Racer haben ihre Erfolgsserie im internationalen Road Racing fortgesetzt: Beim Ulster Grand Prix auf dem Dundrod Circuit in Nordirland gab es insgesamt fünf Rennen für 1000-ccm-Maschinen – und in allen fünf siegte die BMW S 1000 RR.

Die Rennwoche beim schnellsten Road Race der Welt begann am Donnerstag mit der nationalen Dundrod 150 Challenge. Hier gab es gleich einen Vierfachsieg für die RR: David Jackson gewann vor seinen BMW Markenkollegen Dominic Herbertson, Mike Booth und Sam West.

Die großen Stars der internationalen Road Racing Szene hatten im darauffolgenden Dundrod 150 Superbike-Rennen ihren ersten Auftritt. Schwierige Wetterbedingungen mit schlechter Sicht verhinderten vorerst noch die Jagd nach neuen Rekorden. Den Sieg sicherte sich einer der Top-Favoriten: Michael Dunlop auf seiner Hawk Racing BMW S 1000 RR. Er hatte bereits die Trainings dominiert und bestätigte nun, dass er bei den Buchmachern zu Recht hochgehandelt wurde.

Nach den ersten beiden Siegen am Donnerstag konnte der Samstag kommen. Zunächst stand am Vormittag die neue Superpole-Qualifikation auf dem Programm, die am Donnerstag wegen schlechten Wetters nicht ausgetragen werden konnte. In diesem Jahr traten erstmals die zehn schnellsten Fahrer aus den Trainingssessions gegeneinander an, um die vordersten zehn Startplätze für den Ulster Grand Prix unter sich auszumachen. Dunlop sicherte sich Platz zwei, Tyco BMW Pilot Ian Hutchinson wurde Vierter.

In den folgenden drei Rennen der 1000-ccm-Kategorien schlug dann Hutchinsons große Stunde. Im Superstock-Rennen siegte er mit seiner Tyco BMW S 1000 RR, Dunlop belegte nur 0,2 Sekunden dahinter den zweiten Rang. Im ersten Superbike-Rennen ließ Hutchinson Sieg Nummer zwei folgen, Dunlop fuhr als Dritter auf das Treppchen. Den Hattrick perfekt machte Hutchinson dann im zweiten Superbike-Rennen, als er mit einer neuen Weltrekordrunde gewann. Dies war gleichzeitig der fünfte Sieg der Woche für die BMW S 1000 RR. Dunlop wurde erneut Dritter.

Im Rahmen der BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC) wird der Ulster GP für die BMW Motorrad Race Trophy gewertet. Hier hat nun Dunlop mit 332,30 Race Trophy Punkten die Führung übernommen, Hutchinson ist neuer Zweiter mit 327,50 Punkten.

Links