1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Lausitzring, Deutschland, 06.05.2015, Superbike IDM / Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM)

Reiterberger dominiert IDM Saisonauftakt am Lausitzring

Reiterberger siegte zweimal beim Saisonauftakt der IDM

Markus Reiterberger hat den Saisonauftakt der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf dem Lausitzring dominiert. Der Van Zon-Remeha-BMW Pilot feierte nicht nur den Doppelsieg, sondern stellte auch einen neuen Streckenrekord auf.

Im dritten freien Training vom Freitag war Reiterberger eine 1:37,219 Minuten-Zeit gelungen, womit er das schaffte, was er im Vorjahr noch knapp verpasst hatte: Den Streckenrekord für Motorräder auf dem Lausitzring einzustellen. Der Rekord hatte bis vor dem IDM-Wochenende noch Bestand aus 2006 und wurde von Superbike-WM Legende Troy Bayliss gehalten (1:37,623 Minuten).

Reiterberger verpasste in der Superpole vom Samstag die Pole Position zwar um eine Zehntelsekunde an den ehemaligen Superbike-WM Laufsieger Max Neukirchner, doch den Streckenrekord konnte sich Reiterberger sichern. Reiterberger und Kontrahent Neukirchner blieben in der Superpole beide unter der Bayliss-Zeit von 2006 - nur Reiterberger und Neukirchner gelang der Sprung unter die Marke von 1:38 Minuten.

Den beiden Rennen vom Sonntag drückte Reiterberger seinen Stempel auf. Im ersten Lauf fuhr er mit 6,899 Sekunden Vorsprung den Sieg heraus und holte in 1:37,696 Minuten die schnellste Rennrunde. Im zweiten Rennen gewann er mit 2,866 Sekunden Vorsprung und fuhr erneut die schnellste Rennrunde.

„Es war schon extrem anstrengend, aber zum Glück ist es dann doch leicht von der Hand gegangen“, fasste er das Wochenende zusammen. „Im ersten Rennen hatte ich Glück, dass Max [Neukirchner] in der ersten Kurve etwas weit gefahren ist. Im zweiten Rennen war es etwas schwieriger, einen Vorsprung herauszufahren, aber das ist mir dann doch gelungen. Wir sind gut dabei und es sieht für diese Saison gut aus.“

Von seiner neuen BMW S 1000 RR in IDM-Spezifikation zeigte sich Reiterberger ebenfalls begeistert: „Es war auf alle Fälle nicht einfach für BMW, noch mal ein besseres Bike, als es eh schon war, zu bauen, aber das ist gelungen. Wir haben es im Team aber noch mal verfeinert bekommen - unter anderem durch Einstellungen am Fahrwerk und der Elektronik - und es ging wirklich gut.“

Wilbers-BMW-Racing Team Pilot Matej Smrz aus der Tschechischen Republik fuhr mit den Rängen fünf und sechs ebenfalls einen ansehnlichen Saisonauftakt und sammelte kräftig Punkte für die Gesamtwertung. Smrz ist neu im Wilbers-BMW-Racing Team und lernt die Doppel-R derzeit noch kennen.

In der Superstock 1000 Klasse ging Dominik Vincon im ersten Lauf als bester BMW Pilot hervor. Er kam als Sechster dieser Kategorie ins Ziel und schlug Reiterbergers Teamkollegen Pepijn Bijsterbosch aus den Niederlanden knapp. Lucy Glöckner holte Rang acht. Im zweiten Rennen war der Tscheche Michal Filla auf Rang fünf bester BMW S 1000 RR Pilot und sah das Ziel 0,375 Sekunden vor Markenkollegin Glöckner, Vincon wurde Siebter.

Links: