1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 01.06.2016, BMW Motorrad Race Trophy

Die Siegesserie der RR geht weiter

Alle Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Es war ein weiteres erfolgreiches Wochenende für die BMW S 1000 RR Piloten: Sie waren in neun Rennserien auf vier Kontinenten im Einsatz und haben dabei sechs Siege und insgesamt 18 Podiumsplätze eingefahren.

Volles Programm herrschte im britischen Donington Park, mit den Rennen der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft (WorldSBK), des FIM Superstock 1000 Cups (STK1000) und der Superstock-Klasse der British Superbike Championship (BSB STK). Im FIM Superstock 1000 Cup feierte Raffaele De Rosa mit seiner RR des Althea BMW Racing Teams seinen zweiten Saisonsieg. Damit eroberte er die Meisterschaftsführung zurück. Und auch in der BMW Motorrad Race Trophy setzte sich De Rosa wieder an die Spitze.

Nach dem grandiosen Fünffachsieg in Brands Hatch legten die RR Piloten in der BSB STK eine Woche später in Donington nach. Im Rahmen des WM-Wochenendes trug die Superstock-Klasse der British Superbike Championship ihr viertes Saisonrennen aus. Vier BMW S 1000 RR kamen auf den ersten vier Plätzen ins Ziel: Taylor MacKenzie feierte seinen dritten Saisonsieg vor Hudson Kennaugh und Richard Cooper, der einen Gaststart in der BSB STK absolvierte. Cooper wurde aufgrund eines Verstoßes gegen das technische Reglement nachträglich aus der Wertung genommen, und Josh Elliott rückte vom vierten auf den dritten Rang nach. In der Meisterschaftswertung liegen vier BMW Piloten vorn: MacKenzie führt vor Elliott, Kennaugh und Ian Hutchinson.

Im MotorLand Aragón stand das zweite Rennwochenende der FIM CEV Superbike European Championship 2016 (CEV) auf dem Programm. Dabei gab es vier Podiumsplätze für die RR: Santiago Barragán und Maximilian Scheib holten je einen zweiten und einen dritten Rang. Im Gesamtklassement führt weiter Scheib vor Barragán.

Erfolgreich verliefen auch die Rennen in der French Superbike Championship (FSBK) und der French European Bikes Championship (FR EU) in Lédenon. In der FSBK feierte Kenny Foray sein bisher erfolgreichstes Rennwochenende der Saison, mit einem Sieg und einem zweiten Rang. In der FR EU dominierten die BMW S 1000 RR Piloten, die einen Vierfach- und einen Fünffachsieg holten. Angeführt wurde das BMW Aufgebot von Benjamin Colliaux, der beide Läufe gewann und damit die Führung im Meisterschaftsklassement übernahm. In der BMW Motorrad Race Trophy ist Colliaux nun Zweiter hinter Spitzenreiter De Rosa.

Im kanadischen Shannonville startete die Canadian Superbike Championship (CSBK) in die Saison 2016. Den Sieg im Auftaktrennen sicherte sich der amtierende Champion Jordan Szoke auf seiner BMW S 1000 RR. Sein BMW Markenkollege Matt McBride fuhr als Dritter ebenfalls auf das Podium.

Im Folgenden ein Überblick über alle Ergebnisse der BMW Piloten vom vergangenen Wochenende:

MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft in Donington

Rennen 1:

7. Jordi Torres (Althea BMW Racing Team)
9. Karel Abraham (Milwaukee BMW)
11. Markus Reiterberger (Althea BMW Racing Team)
14. Joshua Brookes (Milwaukee BMW)
DNF Matthieu Lussiana (Team ASPI)

Rennen 2:

9. Joshua Brookes
11. Jordi Torres
16. Markus Reiterberger
DNF Matthieu Lussiana
DNF Karel Abraham

FIM Superstock 1000 Cup in Donington

1. Raffaele De Rosa (Althea BMW Racing Team) (+ schnellste Rennrunde)
17. Eric Vionnet (Motos Vionnet)
25. Gauthier Duwelz (D.K. Racing)

British Superbike Championship in Donington

Rennen Superstock-Klasse:

1. Taylor MacKenzie (Buildbase BMW Motorrad)
2. Hudson Kennaugh (Trikmoto Bahnstormer BMW)
3. Joshua Elliott (Tyco BMW) (+ schnellste Rennrunde)
7. Alex Olsen (Power Projects Racing)
8. Leon Jeacock (Geo E Davies Racing)
10. Chrissy Rouse (Mission Racing)
13. Rob McNealy (McNealy Brown Ltd)
18. Barry Teasdale (GreenChem / Bob Henderson Racing)
DNF Billy Mellor (Mellor Racing)
DNF Michael Rutter (Bathams / SMT)
DNF Ben Godfrey DSQ Richard Cooper (Derby Alloys)

FIM CEV Superbike European Championship im MotorLand Aragón

Rennen 1:

2. Santiago Barragán (Targobank EasyRace SBK Team)
3. Maximilian Scheib (Targobank EasyRace SBK Team) (+ schnellste Rennrunde)
14. Valter Patronen (Motomarket Racing)
DNF Roberto Blazquez (ARC Competicion)

Rennen 2:

2. Maximilian Scheib
3. Santiago Barragán
14. Roberto Blazquez
15. Valter Patronen

French Superbike Championship in Lédenon

Rennen 1:

2. Kenny Foray (Tecmas Racing Team) (2. SBK-Klasse) (+ schnellste Rennrunde)
21. Cyprien Schmidt (15. STK-Klasse)
29. Maxime Bonnot (Tecmas Racing Team) (8. SBK-Klasse)

Rennen 2:

1. Kenny Foray (1. SBK-Klasse) (+ schnellste Rennrunde)
19. Cyprien Schmidt (14. STK-Klasse)
27. Maxime Bonnot (7. SBK-Klasse)

French European Bikes Championship in Lédenon

Rennen 1:

1. Benjamin Colliaux (Team Cherot Moto Sport)
2. Bertrand Boyer (Team ERT Motorshow) (+ schnellste Rennrunde)
3. Florian Brunet-Lugardon (Gers Moto Vitesse Ordannaise)
4. Cyril Brunet-Lugardon (Gers Moto Vitesse Ordannaise)
9. Hernani Teixeira (Team ERT / Motorshow)
10. Julien Brun (JB Racing Team)
11. Michel Amalric (Tecmas Racing Team)
12. Madjid Idres (Team ERT / Motorshow)
14. Olivier Giron
15. Julien Carbonnel
17. Dominique Platet (Tecmas Racing Team)
DNF Alexandre Basso Brusa
DNF Fabien Gabrielian

Rennen 2:

1. Benjamin Colliaux
2. Florian Brunet-Lugardon (+ schnellste Rennrunde)
3. Fabien Gabrielian
4. Cyril Brunet-Lugardon
5. Michel Amalric
8. Julien Brun
10. Hernani Teixiera
12. Madjid Idres
13. Alexandre Basso Brusa
15. Dominique Platet
18. Olivier Giron
DNF Julien Carbonnel
DNF Bertrand Boyer

Canadian Superbike Championship in Shannonville

1. Jordan Szoke (Mopar Express Lane BMW Superbike Team) (+ schnellste Rennrunde)
3. Matt McBride
4. Ben Young (Ben Young Racing)
5. Michael Leon (Royal Distributing Racing Team)
10. Chris Murray-Audain
17. Reiner Griese
18. Sean Heydorn

MFJ Superbike All Japan Road Racing Championship in Motegi

10. Daisaku Sakai (Rosetta Motorrad39)
13. Yuta Kodama (Team Tras 135HP)
17. Shinya Takeishi (Syncedge 4413 Racing)
20. Lim Ho Gon (Rosetta Motorrad 39 Korea)
24. Daisuke Fukanaga (OutRun Motorrad TokyoBay)

South African SuperGP Champions Trophy in Killarney

Rennen 1:

5. Lance Isaacs (Lance Isaacs Racing)
9. Ronald Slamet (Bavarian Motorcycles & Danie Maritz Racing)
14. Ricky Lee Weare
15. Hein McMohan
18. Arrie Swanepoel
20. Etienne Nelson
21. Johnny Krieger (Full Throttle / AJ Venter Racing)
DNF Garick Vlok
DNF Heinrich Rheeder

Rennen 2:

7. Lance Isaacs
8. Garick Vlok
14. Ricky Lee Weare
18. Hein McMohan
19. Heinrich Rheeder
20. Arrie Swanepoel
22. Etienne Nelson
24. Johnny Krieger
DNF Ronald Slamet

Links