1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Isle of Man, 01.06.2016, BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC)

Insel der Legenden

Die Erfolge von BMW auf der Isle of Man

Es ist wieder soweit: Das älteste und berühmteste Straßenrennen der Welt, die Isle of Man Tourist Trophy, hat begonnen. 1907 wurde auf der Isle of Man, zwischen Großbritannien und Irland gelegen, zum ersten Mal ein Motorradrennen ausgetragen. Seitdem sind 109 Jahre vergangen – 109 Jahre, in denen BMW auf der „Insel der Legenden“ große Triumphe gefeiert hat. Wir blicken zurück auf die Erfolgsgeschichte von BMW auf der Isle of Man: von Georg „Schorsch“ Meier bis Michael Dunlop.

1939: Der historische erste Sieg

Es war ein historischer Triumph: 1939 gewann Georg Meier auf einer BMW Typ 255 Kompressor die prestigeträchtige Senior TT. In den Jahrzehnten zuvor hatten britische Fahrer und Hersteller auf der Isle of Man dominiert. Noch nie hatten ein Fahrer oder ein Motorrad aus „Übersee“ gewonnen.

Doch dann kam „Schorsch“ Meier. Sein Sieg bei der Senior TT war eine internationale Sensation und sorgte weltweit für Schlagzeilen, denn Meier war der erste Nicht-Brite auf einem nicht-britischen Motorrad, der auf der Isle of Man gewann. Dieser Triumph ging in die Geschichtsbücher ein und ist bis heute unvergessen.

Die goldenen Jahrzehnte der BMW Gespanne

Ab Mitte der 1950er-Jahre folgten die „goldenen Jahrzehnte“ der BMW Gespanne: 20 Jahre lang dominierten sie und gewannen alle Seitenwagenrennen, die im Rahmen der Isle of Man TT ausgetragen wurden. Zwischen 1955 und 1975 feierten die BMW Piloten und ihre Beifahrer insgesamt 27 Siege. Der erfolgreichste unter ihnen war Siegfried Schauzu, der es – mit wechselnden Beifahrern – auf neun Siege brachte.

Vor 40 Jahren: Das Team Dähne/Buthenuth siegen in der Production Class

Ein weiterer Triumph jährt sich 2016 zum 40. Mal: 1976 siegte das Team Helmut Dähne und Hans-Otto Buthenuth im Rennen der Production Class bis 1000 ccm. In den offiziellen Ergebnislisten wird als Einsatzmotorrad die BMW R 90 S angegeben, doch dies ist laut Dähne falsch: „Es handelte sich ursprünglich um eine R 75/5, die sozusagen im Lauf der Jahre unter meinen Händen gewachsen ist und schließlich den großen Motor mit 898 ccm hatte. Ihre Lackierung hat die Leute in die Irre geführt, orange, mit Silber zerfließend wie die neueren Modelle.“

Anlässlich des 40. Jubiläums dieses Sieges ist das Motorrad in diesem Jahr auf der Isle of Man zu bewundern, bei der Classic TT Ende August. Dort wird Dähne mit seiner Siegermaschine von 1976, die er heute noch besitzt, unter anderem an der „Lap of Honour“ teilnehmen.

Der Hattrick von Dave Morris

Kurz vor der Jahrtausendwende triumphierte Dave Morris drei Jahre in Folge auf der Isle of Man. Er gewann 1997, 1998 und 1999 mit der Chrysalis BMW F650 die Rennen der Singles-Klasse – und war damit seit „Schorsch“ Meier der erste Solo-Racer, der mit einer BMW auf der Isle of Man siegte.

2014: Grandioses Comeback beim Jubiläum

2014 jährte sich „Schorsch“ Meiers historischer erster Sieg zum 75. Mal. Um dieses Jubiläum zu feiern, stieg BMW Motorrad UK 2014 in den Straßenrennsport ein und brachte die BMW S 1000 RR auf die Isle of Man. Gemeinsam mit Hawk Racing, dem Einsatzteam von Buildbase BMW Motorrad in der British Superbike Championship, und unterstützt von BMW Motorrad Motorsport, wurde das Team BMW Motorrad / Hawk Racing gebildet. Pilotiert wurde das Motorrad von Michael Dunlop.

Es wurde ein grandioses Comeback: Dunlop und BMW feierten ein historisches Triple. Unterstützt von HP Race Support gewann Dunlop auf seiner RR das Superbike- sowie das Superstock-Rennen und zum Abschluss der Woche auch die prestigeträchtige Senior TT. Das Triple bei der Isle of Man TT 2014 war der Beginn der Erfolgsgeschichte der BMW S 1000 RR im internationalen Road Racing.

Im vergangenen Jahr folgten zwei weitere Podiumsplätze für die RR, eingefahren durch Dunlop und Lee Johnston. Nun steht die Isle of Man TT 2016 an. Am Samstag steht das Superbike-Rennen auf dem Programm, am Montag folgt das Superstock-Rennen, und am kommenden Freitag bildet die Senior TT den Höhepunkt der Rennwoche.

BMW Pilot Dunlop gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Favoriten – ebenso wie der elfmalige TT-Sieger Ian Hutchinson vom Team Tyco BMW. Die beiden feierten zuletzt vor zwei Wochen beim North West 200 Siege und sorgten dabei jeweils für neue Rundenrekorde. Doch auch die vielen anderen Road Racer, die in diesem Jahr mit der RR auf der Isle of Man an den Start gehen, sollte man auf der Rechnung haben.

Links