1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 11.05.2016, BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC)

Road-Racing-Helden mit RR Power

Immer mehr Road Racer auf der BMW S 1000 RR

Nicht nur auf der Rundstrecke fahren die BMW Motorrad Motorsport Piloten rund um den Globus Siege und Titel ein. Auch im Road Racing stellt die BMW S 1000 RR ihr Potenzial unter Beweis. In der International Road Racing Championship (IRRC) setzt in dieser Saison ein Drittel des Feldes auf RR Power aus München – und das mit Erfolg. Beim Auftakt in Hengelo holten die BMW Racer Vincent Lonbois, Sébastien Le Grelle und Didier Grams fünf der sechs möglichen Podiumsplatzierungen.

Im berühmten North West 200 in Nordirland steht nun in dieser Woche das erste der großen internationalen Road-Racing-Events an. Ebenso wie die legendäre Isle of Man TT, das Southern 100, der Ulster GP und der Macau GP wird das NW200 im Rahmen der BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC) für die BMW Motorrad Race Trophy gewertet.

Der Startschuss für den Siegeszug der BMW S 1000 RR im Road Racing fiel 2014, als Michael Dunlop bei der prestigeträchtigen Isle of Man TT mit der RR ein historisches Triple feierte - genau 75 Jahre nach Georg „Schorsch“ Meiers legendären Senior TT Sieg auf der Isle of Man. Seitdem holten die BMW Piloten zahlreiche weitere Erfolge, unter anderem im vergangenen Jahr den Doppelsieg beim North West 200 und den Dreifachtriumph beim Macau GP.

„Es hat sich herumgesprochen, wie gut die RR als Gesamtpaket für den Einsatz im Road Racing ist – das bestätigen auch die grandiosen Ergebnisse, die unsere BMW Racer in den vergangenen Jahren geholt haben“, sagt Berthold Hauser, Technischer Direktor BMW Motorrad Motorsport. „Die leistungsstarken Motoren, die Leistungsentfaltung, die Elektroniksysteme und das robuste Fahrwerk gehören zu den Stärken, mit denen die RR auch im Road Racing punktet. Die RR ist sehr intuitiv, und man kann mit dem Bike schnell sein, ohne immer auf des Messers Klinge am Limit zu reiten, weil das Fahrzeug einen sehr stark unterstützt. Ein weiterer Vorteil für die Fahrer und Teams ist, dass sich das Bike unkompliziert auf die Anforderungen im Road Racing abstimmen lässt.“

„Ein ganz wichtiger Faktor ist für unsere Kunden auch die umfangreiche Unterstützung durch den HP Race Support“, so Hauser weiter. „Wir stehen mit allen BMW Teams in enger Verbindung, und unsere Support-Anweisungen sind universell einsetzbar. Wir können den Teams ein Basic-Mapping zur Verfügung stellen, das für alle passt und nur noch im Detail individuell angepasst werden muss. Die Stärken der RR und die Unterstützung durch den HP Race Support – auf dieses Gesamtpaket setzen immer mehr Road Racer ihr Vertrauen.“

Die nächsten Erfolge könnten die BMW Road Racer bereits in dieser Woche beim North West 200 feiern. Alastair Seeley peilt mit seiner BMW S 1000 RR von Royal Airforce Regular & Reserve den alleinigen Rekord von 16 NW200-Siegen an. Ebenfalls auf der Favoritenliste ganz oben stehen die Tyco BMW Piloten Ryan Farquhar (fünf NW200-Siege) und Isle-of-Man-Legende Ian Hutchinson (zwei NW200-Siege), Michael Dunlop (zwei NW200-Siege / Hawk Racing) sowie Vorjahressieger Lee Johnston (East Coast Racing).

Links