1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, 19.02.2015, BMW Motorrad Motorsport

Mehr Rennserien, mehr Preisgeld, neues Punktesystem

Vier neue Rennserien und die BMW Road Race Challenge

Mit der Race Trophy hat BMW Motorrad ein einzigartiges Kundensportprojekt geschaffen. Als erster Hersteller überhaupt rief die Marke mit dem Propeller für die Saison 2014 einen internationalen Wettbewerb aus, bei dem am Ende die besten BMW Privatfahrer mit einem stattlichen Preisgeld belohnt werden. Mit 69 Teilnehmern war bereits die Premierensaison 2014 der BMW Motorrad Race Trophy ein voller Erfolg.

2015 setzt BMW Motorrad der einzigen weltweiten Meisterschaft der BMW S 1000 RR und HP4 Fahrer, sowie Seitenwagen mit BMW Motor noch Einen drauf: Vier weitere Rennserien und eine Straßenrennsport-Klasse kommen hinzu.

Um die Rennen, die nach Wertungsschluss der Trophy Saison 2014 in Brasilien und Südafrika noch stattgefunden haben zu berücksichtigen, wurde der Wertungszeitraum für die BMW Motorrad Race Trophy 2015 vom 17.11.2014 bis zum 22.11.2015 ausgedehnt.

BMW Motorrad Motorsport Marketing Direktor Udo Mark erklärt: „Mit der Race Trophy wollen wir einen wahrhaft internationalen Wettbewerb bieten. Bei der Auswahl der weiteren Rennserien sind wir daher natürlich dem Ruf unserer Kunden gefolgt.“

Zunehmende Beliebtheit von Straßenrennen berücksichtigt

So können sich 2015 auch BMW S 1000 RR oder HP4 Fahrer in der Alpe Adria Straßenrenn-Meisterschaft, der australisch-asiatischen und malaysischen Meisterschaft, sowie dem amerikanischen Championat für die Race Trophy einschreiben.

Zudem freut sich BMW Motorrad über die zunehmende Beliebtheit von Straßenrennen. Nachdem im letzten Jahr der Macau Grand Prix und die Isle of Man TT als Einzelrennen in der Wertung integriert waren, gibt es 2015 die Kategorie BMW Combined Road Race Challenge, in der die beiden Klassiker, sowie die North West 200 und der Ulster GP als ‚eigene Serie’ zusammen gefasst werden. Somit gilt auch für die Erfolge der Straßenrennfahrer derselbe Wertungsschlüssel wie für die anderen Race Trophy Teilnehmer.

Adaptives Punktesystem für noch mehr Chancengleichheit

Ein neues adaptives Punktesystem bietet in diesem Jahr zudem eine nochmals verbesserte Chancengleichheit. Jede Rennserie hat schließlich ihre eigenen Gesetze, und unterschiedliche Regeln treffen auf eine unterschiedliche Anzahl von Rennen mit verschiedenen Klassen und Leistungsdichten.

Im Jahr 2015 kann jeder Fahrer ein Maximum von 500 BMW Motorrad Race Trophy Punkten, bei einer Mindestanzahl von acht Rennen erzielen. Die Punkte setzten sich aus 400 Race und 100 Extra Punkten zusammen.

Eine unterschiedliche Anzahl von Streichresultaten, je nach Anzahl der Rennen, sorgt für einen fairen und offenen Wettbewerb. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Langstrecken-WM, bei der je nach Renndauer eine unterschiedliche Anzahl an Punkten vergeben wird.

Udo Mark kommentiert: „Mit der Weiterentwicklung der Race Trophy und dem nochmals verbesserten Punktesystem wollen wir den Anstrengungen unserer Fahrer und Teams in den unterschiedlichen Klassen und Serien Rechnung tragen. Das adaptive Punktesystem erlaubt es uns, auch bei unvorhergesehenen Ereignissen, die wir nicht beeinflussen können – wie dem Ausfall oder dem Verschieben von Rennen – Chancengleichheit zu bieten. In der BMW Motorrad Race Trophy wird hervorragender Rennsport gezeigt. Sie vereint alle BMW Motorrad Rennfahrer auf der ganzen Welt. Daher ist unser höchstes Ziel, einen spannenden und fairen Wettbewerb zu bieten.“

Bonuspunkte für Titel, Poles und BMW Motorrad Aufkleber

Neben den Punkten für die Rennen selbst, können sich die Teilnehmer am Ende des Wertungszeitraums bis zu 100 Punkte hinzu verdienen – 40 für den Meistertitel in der jeweiligen Klasse, bis zu maximal 30 Punkte für das Erringen der Pole Positions und weitere 30, wenn die mit der Einschreibung gelieferten BMW Motorrad Motorsport-Aufkleber während der gesamten Saison auf dem Bike kleben. „Mit den Aufklebern zeigen die Fahrer Flagge für BMW Motorrad. Das ist sozusagen unser gemeinsamer Absender. Und das wollen wir gerne belohnen“, so Udo Mark.

Zusätzliche Preisgelder für Meister und Meisterteams

Die 15 besten Race Trophy Teilnehmer werden am Ende des Jahres mit einem attraktiven Preisgeld belohnt. Zusätzlich zu den insgesamt 100.000 Euro schüttet BMW Motorrad 2015 jeweils 2.500 Euro für jeden Fahrer aus, der sich die Meisterschaft in seiner Klasse holt und belohnt jedes Team mit 7.500 Euro, das sich einen Titel sichert.

Für Udo Mark ganz wichtig: „Es liegt uns besonders am Herzen, in dieser Saison die Teams hinter den Fahrern zu unterstützen. Schließlich ist Motorsport ein Teamsport und große Erfolge sind nur gemeinsam möglich.“

Und noch eines garantiert das neue adaptive Punktesystem der BMW Motorrad Race Trophy: Genau wie im letzten Jahr bleibt das Rennen um den Sieg offen bis zum Schluss. Denn obwohl nach jedem Rennwochenende natürlich Zwischenstände berechnet und veröffentlicht werden, werden die Zusatzpunkte erst nach Ablauf des Wertungszeitraums vergeben. Spannend bis zum Schluss. Das ist die BMW Motorrad Race Trophy.

Links

Du startest in einer nationalen oder internationalen Meisterschaft, die Bestandteil der BMW Motorrad Race Trophy ist? Dann registriere Dich hier für die Saison 2015 trete gegen Profis auf der ganzen Welt an und werde Teil der BMW Motorrad Motorsport Community.

Registriere Dich jetzt!