1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 17.02.2016, BMW Motorrad Race Trophy

Mehr Racing, mehr Preise

Die neuen Highlights der BMW Motorrad Race Trophy

Das lange Warten hat ein Ende: In dieser Woche fällt der Startschuss für die BMW Motorrad Race Trophy 2016. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, und am Freitag, 19. Februar, beginnt der Wertungszeitraum der diesjährigen Race Trophy Saison. Er endet am Sonntag, 4. Dezember.

In ihren ersten beiden Jahren ist die Race Trophy zu einem globalen Erfolgsmodell geworden – und für 2016 haben sich die Organisatoren bei BMW Motorrad Motorsport weitere Highlights ausgedacht, die die Race Trophy noch attraktiver und spannender machen. Die Zahl der nationalen und internationalen Rennserien, in denen die BMW Racer Punkte für die Race Trophy sammeln können, wurde weiter erhöht. Zudem werden am Jahresende weitere Preise vergeben.

28 Meisterschaftsklassen in 21 Rennserien

Die BMW Motorrad Race Trophy wird immer größer. Im ersten Jahr umfasste sie 15 Rennserien, in der vergangenen Saison konnten sich BMW Racer aus 19 verschiedenen Championaten einschreiben. Für 2016 hat BMW Motorrad Motorsport diese Liste noch einmal erweitert.

In diesem Jahr werden Läufe aus 21 Rennserien und insgesamt 28 Meisterschaftsklassen für die Race Trophy gewertet. Neu aufgenommen wurden die International Road Racing Championship (IRRC) in Europa, die SuperbikeSeries Brasil (BRSBK) in Brasilien und die Australian Superbike Championship (ASBK).

Eine neue Veranstaltung gibt es auch in der BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC), über die die BMW Road Racer bei den wichtigsten internationalen Veranstaltungen Punkte für die Race Trophy sammeln. Sie umfasste bisher vier berühmte Events – das North West 200, die Isle of Man TT, den Ulster Grand Prix und den Macau Grand Prix. Nun wurde im Southern 100, das im Juli auf der Isle of Man ausgetragen wird, eine fünfte Veranstaltung in die BMW RRC aufgenommen.

Insgesamt dürfen wir uns 2016 auf 297 Rennen bei 126 Veranstaltungen auf 87 Strecken weltweit freuen, bei denen die BMW Piloten auf die Jagd nach Race Trophy Punkten gehen.

100.000 Euro Preisgeld

Die BMW Racer und Teams sind auf den Rennstrecken rund um den Globus die perfekten Botschafter für die Marke BMW Motorrad. Es ist BMW Motorrad Motorsport wichtig, dieses Engagement zu würdigen: Beim BMW Motorrad Motorsport Season Finale im Dezember werden die erfolgreichsten Teilnehmer an der BMW Motorrad Race Trophy mit Trophäen, Preisgeldern und Prämien ausgezeichnet.

Die BMW Motorrad Race Trophy 2016 ist mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro dotiert, das auf die 15 bestplatzierten Fahrer im Ranking aufgeteilt wird. Der Sieger kann sich auf einen Scheck über 20.000 Euro freuen.

Auch die Meisterschaftsprämien werden in diesem Jahr wieder vergeben. Mit dem „Championship Bonus for Teams“ wird die harte und erfolgreiche Arbeit, die die BMW Teams die Saison über leisten, gewürdigt. Jedes Team, das in seiner jeweiligen Meisterschaft den Titelgewinn gefeiert hat, bekommt eine Prämie von 7.500 Euro. Der titelgekrönte Fahrer darf sich über den „Championship Bonus for Riders“ freuen – und erhält 2.500 Euro, unabhängig von seiner Position im Race Trophy Ranking.

Neu: der „Race Finisher Bonus“

Zudem gibt es 2016 eine neue Prämie, die die Teilnahme an der Race Trophy für jene Fahrer noch reizvoller macht, die in ihrer jeweiligen Rennserie geringere Chancen auf Top-Platzierungen haben: den „Race Finisher Bonus“.

Jeder Fahrer, der in sämtlichen Läufen seiner Rennserie beziehungsweise Meisterschaftsklasse ins Ziel gekommen ist, dabei nie Letzter wurde und 100 oder mehr Race Trophy Punkte gesammelt hat, erhält am Saisonende eine Geldprämie über 500 Euro sowie eine Einladung zum BMW Motorrad Motorsport Season Finale.

Bewährtes Punktesystem

Im vergangenen Jahr wurde ein komplexes, adaptives Punktesystem eingeführt, das 100-prozentige Chancengleichheit gewährleistet. Dieses System hat sich bewährt und kommt auch in dieser Saison zum Einsatz. Jeder Teilnehmer, egal in welcher Rennserie oder Klasse er antritt, kann eine Maximalzahl von 500 Race Trophy Punkten erreichen.

Sie teilen sich auf in 400 Race Points, 40 Championship Points, 30 Pole Points und 30 Sticker Points. Die Sticker Points werden in dieser Saison anders als bisher pro Rennlauf vergeben – wer öfter mit dem BMW Motorrad Motorsport Aufkleber auf seiner BMW S 1000 RR an den Start geht, sammelt somit mehr Extrapunkte. Die Berechnung erfolgt analog der Kalkulation der Race Trophy Punkte: die Maximalzahl von 30,00 wird geteilt durch die Anzahl der Rennen, die in der jeweiligen Klasse des Fahrers ausgetragen werden. Das Ergebnis ergibt die Anzahl der Stickerpunkte, die pro Rennen vergeben werden. Kurz gesagt: Wer in jedem seiner Rennen mit dem Aufkleber an den Start geht, bekommt 30 Sticker Points, wer dies nicht in jedem Rennen tut, weniger.

Das weltweite Rennen beginnt in Südafrika

Das weltweite Rennen um die BMW Motorrad Race Trophy 2016 beginnt am kommenden Wochenende in Südafrika. Im Saisonauftakt der South African SuperGP Champions Trophy (RSA SBK) am Samstag, 20. Februar, steht die erste Veranstaltung im diesjährigen Wertungszeitraum auf dem Programm. Freuen wir uns auf eine spannende Race Trophy Saison 2016!

Alle Informationen zur BMW Motorrad Race Trophy 2016 finden Sie unter unten stehenden Links.

Links

• REGLEMENT BMW MOTORRAD RACE TROPHY 2016
• ANMELDUNG ZUR BMW MOTORRAD RACE TROPHY 2016
• KALENDER BMW MOTORRAD RACE TROPHY 2016
• VIDEO: BMW MOTORRAD RACE TROPHY 2015