1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, 15.01.2015, BMW Motorrad Motorsport

FrauenpoweRR pur

Keine Frage des Geschlechts

Lucy Glöckner, Sabine Holbrook und Janine Davies haben eines gemeinsam: Sie gehören zu den besten Motorrad-Rennfahrerinnen der Welt und vertrauen dabei alle auf die Rennmotorräder von BMW.

Lucy Glöckner: Den IDM Superstock-Titel fest im Visier

Die wohl bekannteste Dame unter ihnen ist die Deutsche Lucy Glöckner. Mit ihrer BMW HP4 hat sie 2014 den Vizetitel in der Superstock-Klasse der Internationalen Deutschen Motorrad Meisterschaft (IDM) geholt. Vor allem mit ihrem Doppelsieg beim IDM-Lauf in Zolder ließ sie keinen Zweifel daran, wer die Chefin auf der Strecke ist. 2015 wechselt sie auf die neue BMW S 1000 RR mit elektronischem Fahrwerk.

Bei ihrem Ziel für 2015 ist die 24-Jährige dennoch vorsichtig: „Natürlich will ich der Leistung des Vorjahres immer noch einen draufsetzen. Gleichzeitig will ich mich aber mit zu hohen Zielen nicht unter Druck setzen. Ich werde mein Bestes geben in jedem Rennen und hoffe, dass ich am Ende in der Gesamtwertung ganz oben stehe.“

Ein besonderes Highlight ist für die Ausnahmesportlerin jedes Jahr ihr Heimrennen in Schleiz. Kein Wunder, dass sie dort in der kommenden Saison zeigen will, was sie draufhat. Verbessern will sich die Profi-Athletin vor allem im mentalen Bereich: „Früher war ich oft überambitioniert und zu eifrig, was das ein oder andere Mal zu einem Sturz geführt hat. Das habe ich mittlerweile besser im Griff. Dennoch will ich meine mentale Stärke weiter ausbauen, um konstant gute Leistungen zu bringen.“

Die schnelle Karriere der Sabine Holbrook

Ebenso außergewöhnlich wie das Talent von Lucy Glöckner ist wohl die Geschichte von Sabine Holbrook. Erst seit fünf Jahren hat sie ihren Motorradführerschein, aber gleich nachdem sie ihre Fahrerlaubnis in der Hand hielt, gab es für sie nur ein Ziel: ab auf die Rennstrecke.

Seit 2014 ist sie in der FIM Alpe Adria Europameisterschaft aktiv. Gleich im ersten Jahr und ohne jegliche Streckenkenntnisse zeigte sie den Herren der Schöpfung, welches Talent in ihr schlummert und beendete die Saison auf einem hervorragenden 9. Gesamtrang bei über 40 Wettbewerbern in der Supersport-Klasse.

Jetzt steht der Wechsel auf die neue S 1000 RR auf dem Programm, und Sabine freut sich bereits: „In Kürze werde ich mein neues Bike zum ersten Mal testen.“ Der Umstieg auf die RR bedeutet für sie auch den Aufstieg in die Superbike-Klasse der Alpe Adria Europameisterschaft und den Wechsel zum Tschechischen Profi-Team IV Racing.

Mit all diesen Neuerungen wird 2015 für die in der Schweiz lebende Rennfahrerin ein weiteres Lernjahr. „Meine Ziele sind, den Anschluss an die Superbike-Spitze zu finden, meine Streckenkenntnisse zu vertiefen und vor allem Spaß zu haben.“ Das persönliche Highlight wäre dabei ein Platz unter den Top 10.

Historische Resultate in der südafrikanischen Meisterschaft für Janine Davies

Folgenden Rat an alle rennsport-begeisterten Damen gibt die Südafrikanerin Janine Davies: „Wir Mädels dürfen einfach niemals aufgeben. Nichts kann uns aufhalten.“ Mit ihrem dritten Platz in der Super M-Klasse der südafrikanischen Motorrad-Meisterschaft (SAM) hat sie als erste Frau auf dem Podium dieser Rennserie Geschichte geschrieben.

Aufgrund eines Sturzes beim Finallauf wurde sie am Ende Sechste in der Gesamtwertung. Für 2015 hat sie sich vorgenommen, die Saison unter den Top 3 zu beenden. Dieses Ziel möchte sie mit ihrer geliebten RR erreichen: „Ich hätte niemals gedacht, dass ich eine 1000-Kubik-Maschine fahren könnte. Die RR ist einfach unglaublich.“

Die beste Gelegenheit, die RR kennenzulernen

Genau wie Sabine Holbrook saß Janine Davies zum ersten Mal beim FIM Women’s Training Camp, das von BMW Motorrad unterstützt wird, auf der BMW S 1000 RR. „Ich liebe die Kraft dieses Motorrads und die hervorragende Technologie. BMW Motorrad hat mir damit geholfen, eine bessere Fahrerin zu werden. Das FIM Women’s Training Camp ist eine großartige Gelegenheit, sich mit anderen Motorrad-Rennfahrerinnen auszutauschen. Ich hoffe, ich kann auch in diesem Jahr wieder dabei sein.“

Links: