1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Cascavel, 17.12.2014, Moto 1000 GP / Campeonato Brasileiro de Motovelocidade (MT1GP)

BMW S 1000 RR Privatier Matthieu Lussiana gewinnt die Brasilianische Superbike Meisterschaft

Pole, schnellste Rennrunde, Sieg und Titel für Lussiana

Ein weiterer riesiger Erfolg für BMW und die BMW Motorrad Race Trophy: S 1000 RR Pilot Matthieu Lussiana holt sich beim Saisonfinale der Brasilianischen Superbike Meisterschaft in Cascavel mit Pole Position, schnellster Rennrunde und Rennsieg den Titel in der Königsklasse Moto 1000 GP.

Der Franzose, der für das Team BMW Petronas Alex Barros Racing startet, ist damit der erste europäische Gesamtsieger in der brasilianischen Superbike Meisterschaft.

Vier Siege in dieser Saison

Vier Siege feierte Lussiana in dieser Saison auf seiner S 1000 RR. Neben dem Saisonfinale in Cascavel stand er zweimal in Santa Cruz do Sul und einmal in Goiânia auf dem obersten Treppchen. Beim vorletzten Rennwochenende, in Santa Cruz do Sul, holte er sich mit einer Pole Position und dem Sieg die Meisterschaftsführung, vor seinem engsten Verfolger Wesley Gutierrez, zurück.

Beim Saisonfinale in Cascavel war Lussiana damit der Mann, den es zu schlagen galt. Bereits am Samstag sicherte er sich mit der Pole Position einen Bonuspunkt. Neben dem Start-Ziel-Sieg schmetterte er auch die schnellste Rennrunde auf den Asphalt, was ihm einen weiteren Bonuspunkt einbrachte. Mit den 25 Punkten für den Start-Ziel-Sieg beendet er die Saison mit insgesamt 147 Punkten und 16 Punkten Vorsprung auf Gutierrez als Meister.

Perfekter Start

„Mein Start war perfekt, aber es ist mir am Anfang nicht so leicht gefallen, meinen Verfolgern davon zu fahren. Wesley ist zu Beginn immer näher gekommen, so dass ich alles geben musste, aber gleichzeitig nicht zu viel riskieren durfte“, so Lussiana.

„Ich wollte diese Meisterschaft unbedingt gewinnen“, so der ambitionierte Rennfahrer weiter. „Wir haben es an diesem Wochenende geschafft, ein überzeugendes Set-Up zu finden. Das gesamte Team hat hervorragende Arbeit geleistet und unsere Strategie war einfach perfekt.“

Heiß umkämpfter Finallauf

Bis zur fünften Runde ging es überaus eng zu im Finallauf. Acht Fahrer befanden sich bis dahin in einem Abstand von weniger als zwei Sekunden. Darunter auch Lussianas Teamkollege Lucas Barros. Doch schon wenig später schaffte es der Franzose, sich kontinuierlich abzusetzen und letztlich mit 3,6 Sekunden Vorsprung den Sieg einzufahren: „Diese Meisterschaft zu holen bedeutet für mich sehr viel. Die Menschen hier in Brasilien haben mich sehr freundlich aufgenommen. Ich fühle mich hier zu Hause und möchte mich bei allen bedanken, die mich unterstützt haben.“

Lucas Barros, ebenfalls auf einer S 1000 RR des Teams BMW Petronas Alex Barros Racing unterwegs, beendete das Rennen auf Platz 10 und die Meisterschaft auf Rang 12.

Zweiter Platz für Teodoro in der GP Light Klasse

In der GP Light Klasse erzielte der Brasilianer Lucas Teodoro, der ebenfalls für das Team BMW Petronas Alex Barros Racing startet, einen hervorragenden zweiten Platz. Sein Teamkollege und Landsmann Waguinho Duarte beendete das Rennen als Siebter. Fernando Neiva vom Black Day Racing Team – der Dritte im Bunde der BMW Motorrad Privatfahrer in der GP Light Klasse – wurde Zehnter.

Links: