1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 03.07.2019,

Start in die zweite WorldSBK-Saisonhälfte

Achte Runde der Saison in Donington Park

Am kommenden Wochenende beginnt die zweite Hälfte der Premierensaison der neuen BMW S 1000 RR in der FIM Superbike World Championship (WorldSBK): Im englischen Donington Park tritt das BMW Motorrad WorldSBK Team mit den Fahrern Tom Sykes und Markus Reiterberger beim achten Rennevent des Jahres an. Zur Saisonmitte kann das noch junge Projekt eine positive Zwischenbilanz ziehen.

Im November 2018 wurde die neue BMW S 1000 RR auf der Motorradmesse EICMA in Mailand der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Nach nicht einmal drei Monaten Entwicklungszeit ging die Rennversion der neuen RR in der WorldSBK an den Start. Schon früh zeigte sich das Potenzial des neuen Superbikes, und das BMW Motorrad WorldSBK Team fuhr konstant in den Top-6 der eng umkämpften Weltmeisterschaft mit. Der bisherige Höhepunkt gelang bei der siebten Saisonrunde in Misano, als Sykes im Samstagsrennen als Zweiter den umjubelten ersten WorldSBK-Podiumsplatz für die neue RR holte.

In der nun beginnenden zweiten Saisonhälfte soll auf das bisher Erreichte aufgebaut und die Entwicklung des Rennmotorrads Schritt für Schritt fortgesetzt werden. Für Sykes sind die Rennen in Donington Park das Heimspiel. Und der Teamsitz des BMW Motorrad WorldSBK Teams in Guisborough befindet sich nur knapp 230 Kilometer von der Rennstrecke entfernt.

Stimmen vor den Rennen in Donington Park

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor:
„Wir sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden. Als wir im Februar mit der nagelneuen BMW S 1000 RR zum Auftakt nach Australien gereist sind, wussten wir, dass wir vor großen Herausforderungen stehen. Und diese haben wir gut gemeistert. Für uns ist 2019 ein Entwicklungsjahr, und wir haben bisher erreicht, was wir uns vorgenommen haben: die Rennversion der RR kontinuierlich zu verbessern und schrittweise an die Spitze anzuschließen. Toms Podiumsplatz in Misano war eine tolle Bestätigung für die harte Arbeit aller Beteiligten. Darauf möchten wir nun aufbauen und den eingeschlagenen Weg in Richtung Top-Platzierungen fortsetzen. Nun freuen wir uns auf das Heimspiel des BMW Motorrad WorldSBK Teams in Donington Park. Das Ziel für das Wochenende lautet, uns weiter in den Top-6 zu etablieren und das Gesamtpaket weiter zu optimieren.“

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team:
„Nach einer positiven ersten Saisonhälfte fiebert nun jeder im BMW Motorrad WorldSBK Team unseren Heimrennen in Donington entgegen. Wir kommen sehr optimistisch und erwartungsvoll dorthin, mit dem Rückenwind des für Tom und auch Markus sehr gut verlaufenen Wochenendes in Misano. Auf Markus’ Seite haben wir dort einen guten Weg eingeschlagen. Diesen möchten wir in Donington fortsetzen, auf einer Strecke, die seinem Fahrstil liegt. Das Ziel ist, mit Markus weitere Fortschritte zu machen, was sein Gefühl für das Bike angeht. Was Tom angeht: In ihm haben wir einen Fahrer voller Zuversicht, der sich zum ersten Mal seit Langem richtig auf sein Heimspiel freut. Wir wissen, dass er in Donington in der Superpole extrem schnell ist, und ich denke, dass wir gezeigt haben, dass die BMW S 1000 RR nun auch in den Rennen ein sehr gutes Paket ist. Zudem gehe ich davon aus, dass die Streckentemperaturen in Donington der RR entgegenkommen sollten. Deshalb hoffe ich, dass wir mit Tom und Markus weitere Fortschritte machen und in den Top-6 angreifen können – und vielleicht besteht wieder die Außenseiterchance auf das Podium. Diese wird sich Tom zum Ziel setzen. Mit Markus möchten wir uns weiter steigern und in die Top-10 kommen.“

Tom Sykes:
„Ich freue mich schon riesig auf meine Heimrennen in Donington Park. Wir haben in Misano eine starke Performance gezeigt und den zweiten Platz auf dem Podium geholt. Das bestätigt, dass die Entwicklung der BMW S 1000 RR in eine gute Richtung geht. Das gesamte BMW Motorrad WorldSBK Team leistet großartige Arbeit, und wir machen alle gute Fortschritte. Mit diesem Wissen, und der Form, die wir zuletzt gezeigt haben, freue ich mich wirklich schon auf Donington. Ich hoffe, dass wir diese Performance beibehalten können – oder vielleicht sogar noch ein bisschen mehr herausholen können. Daran werden wir ab Freitagmorgen arbeiten!“

Markus Reiterberger:
„Ich habe sehr gute Erinnerungen an Donington. Im vergangenen Jahr konnte ich dort mit einem sehr guten Rennen gewinnen. Die Strecke ist insgesamt sehr anspruchsvoll, und sie erinnert mich ein bisschen an Schleiz. Es gefällt mir dort sehr gut. Ich hoffe, dass wir weitere Fortschritte machen, auch damit wir dann in der Woche darauf mit einem guten Feeling nach Laguna Seca reisen können, wo die Strecke noch neu für mich ist. Das Wetter ist in England immer etwas unberechenbar, doch wir müssen versuchen, das Bike für alle Bedingungen gut vorzubereiten. Ich freue mich sehr auf das Wochenende und hoffe, dass es weiter vorangeht.“

Links