1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 19.06.2019, FIM Superbike World Championship (WorldSBK)

Gut gerüstet für Misano

Runde sieben der WorldSBK-Saison 2019

Das BMW Motorrad WorldSBK Team ist unterwegs an die italienische Adriaküste. Am kommenden Wochenende (21. bis 23. Juni) tritt die Mannschaft mit den Fahrern Tom Sykes und Markus Reiterberger und der neuen BMW S 1000 RR auf dem „Misano World Circuit“ bei der siebten Saisonveranstaltung der FIM Superbike World Championship (WorldSBK) an.

Zur Vorbereitung hat das Team vor drei Wochen einen Zwei-Tages-Test in Misano absolviert. Zwar herrschte dabei wechselhaftes Wetter, doch die Zeit konnte gut genutzt werden, um in verschiedenen Bereichen wichtige Erkenntnisse zu sammeln. Die Weiterentwicklung der neuen RR wird kontinuierlich fortgeführt, und in Misano hat das BMW Motorrad WorldSBK Team weitere Updates im Gepäck.

Stimmen vor den Rennen in Misano

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor:
„Wir gehen gut gerüstet in das Wochenende an der Adria. Wir hoffen, dass wir unsere Testpunkte vom Misano-Test vor drei Wochen jetzt in den Rennen bestätigen können. Es ist klar, dass wir in Sachen Leistung noch zulegen müssen, und in Misano werden wir hier einen Schritt in die richtige Richtung machen. Unser Ziel ist, konstant Top-6-Ergebnisse zu holen. Zudem möchten wir bei Markus die positive Abstimmungsarbeit fortsetzen, die in Jerez geleistet wurde. Wir sind überzeugt, dass er dann mit seiner Performance zu Tom aufschließen kann.“

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Team:
„In Jerez haben wir mit Tom eine solide Performance gezeigt, und diese gute Arbeit möchten wir in Misano fortsetzen. Vor allem möchten wir versuchen, unsere Qualifyingresultate in gute Rennergebnisse umzusetzen. Wir möchten in Misano, auf einer Strecke, auf der wir erst kürzlich einen sehr guten Test absolviert haben, wieder in den Top-6 mitmischen. Markus hat in Jerez daran gearbeitet, eine neue Abstimmung für das Bike zu finden, mit der er sich ähnlich wohlfühlt wie Tom mit seinem Set-up. Wir hoffen, dass das Setting, mit dem wir in Jerez aufgehört haben, auch in Misano gut funktioniert. Die Wettervorhersage ist gut, und die Streckentemperaturen werden recht hoch sein. Damit müssen aber alle zurechtkommen. Insgesamt freuen wir uns auf Misano, und wir hoffen, dass wir uns dort mit starken Performances zurückmelden können.“

Tom Sykes:
„Ich freue mich schon sehr auf das Misano-Gastspiel der Superbike-WM. Es macht immer Spaß, in Italien Rennen zu fahren. Wir haben dort erst kürzlich einen Zwei-Tages-Test absolviert, und dieser Test hat uns in der Vorbereitung auf das Rennwochenende einiges gebracht. Ich habe hohe Erwartungen in das Fahrwerk der BMW S 1000 RR. Ich hoffe, dass wir über das Wochenende konstant gute Leistungen bringen können, und mein Ziel lautet, in allen drei Rennen in die Top-5 zu fahren. Gemeinsam mit dem gesamten BMW Motorrad WorldSBK Team werde ich mein Bestes geben und versuchen, jetzt Podiumsplätze einzufahren. Hoffentlich können wir das Podium holen, an dem wir in Imola schon so nah dran waren. Das wäre für das ganze Team großartig.“

Markus Reiterberger:
„Misano ist eine coole Strecke, die mir sehr gut gefällt. Im vergangenen Jahr waren wir dort mit dem Superstock-Bike sehr erfolgreich und haben den Sieg geholt. Nach dem Test dort vor ein paar Wochen sind wir auf alle Wettersituationen vorbereitet. Ich denke, dass unser Bike dort gut sein wird. Ich hoffe natürlich, dass das Wetter schön ist, aber nicht ganz so heiß, und dass wir einfach ein tolles Wochenende haben. Es kommen viele Freunde, Bekannte und Fans aus meiner Umgebung dorthin, weil die Veranstaltung sehr beliebt ist. Ich freue mich schon sehr darauf, gleichzeitig gilt meine ganze Konzentration aber natürlich den Rennen.“

Links