1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Navarra, Spanien, 07.10.2015, FIM CEV Superbike European Championship (CEV)

RR Fahrer glänzen in der CEV

Herausragende Performances auf der BMW S 1000 RR

Im spanischen Navarra wurde am vergangenen Wochenende fünfte Rennveranstaltung der FIM CEV Superbike European Championship (CEV) ausgetragen. Dabei glänzten die BMW Piloten einmal mehr: Neuzugang Maximilian Scheib begeisterte in Navarra mit einem herausragenden zweiten Gesamtplatz und dem Sieg in der Privatfahrerwertung im ersten Rennen. In Lauf zwei fuhr Adrián Bonastre mit seiner BMW S 1000 RR auf das Podium und Miguel Ángel Poyatos gewann die Privatfahrerwertung. Im Meisterschaftsklassement der Privatfahrer ist BMW Pilot Eeki Kuparinen neuer Spitzenreiter.

Scheib: Von null auf Sieg

Besonders beeindruckend war die Leistung von Maximilian Scheib. Der junge Chilene bestritt in Navarra seine ersten Rennen auf der BMW S 1000 RR des boxmotos.com Easyrace SBK Teams. Obwohl er sich erst mit dem Motorrad und mit der für ihn auch vollkommen neuen Strecke vertraut machen musste, sicherte sich Scheib in der Qualifikation auf Anhieb Startplatz zwei in der ersten Reihe.

Im ersten der beiden Läufe pokerte Scheib bei der Reifenwahl – und lag goldrichtig. Kurz vor dem Rennen hatte es leicht geregnet und der Start wurde verschoben. Während die meisten Piloten Regenreifen aufzogen, blieb Scheib auf Slicks. Damit legte er auf trocknender Strecke eine atemberaubende Aufholjagd hin. Der BMW Pilot startete aus der Boxengasse und machte im Rennverlauf nicht weniger als 19 Positionen gut. Nach 17 Runden kam er als Zweiter ins Ziel, hinter Sieger Robertino Pietri, der das Rennen ebenfalls auf Slicks vom Start bis ins Ziel deutlich angeführt hatte. Mit diesem zweiten Rang sicherte sich Scheib auch den Sieg in der Privatfahrerwertung (CEV AM).

Zweitbester BMW Pilot in diesem turbulenten ersten Lauf war Miguel Ángel Poyatos. Er belegte mit der BMW S 1000 RR von Targobank Motorsport den siebten Gesamtrang (Fünfter der Privatfahrerwertung). Direkt dahinter folgte Eeki Kuparinen (Motomarket Racing) als Gesamtachter (Sechster der Privatfahrerwertung). Adrián Bonastre, Stammpilot im boxmotos.com Easyrace SBK Team, wurde bei den widrigen Bedingungen Zwölfter – seine Stunde schlug dann im zweiten Lauf.

Dreikampf an der Spitze

Der zweite Lauf wurde bei trockenen Bedingungen ausgetragen und in einem spannenden Dreikampf an der Spitze mischten zwei BMW Piloten mit: Bonastre und Scheib. Nach 18 Runden kam Bonastre als Zweiter ins Ziel und feierte damit seinen dritten Podiumsplatz der Saison. Scheibs starker Auftritt blieb dieses Mal unbelohnt: Er stürzte beim Versuch, sich nach Platz zwei im ersten Rennen nun den Sieg zu holen. Trotzdem war der Chilene überglücklich: „Es waren großartige Rennen. Schon der erste Lauf war exzellent, und Rennen zwei lief sogar noch besser. Ich habe an der Spitze mitgekämpft und alles gegeben“, sagte Scheib. Trotz des Sturzes sei er „sehr, sehr happy. Ich genieße den Moment! Ich möchte allen danken, die immer an mich geglaubt haben, dem gesamten Team und allen, die mich unterstützen.”

Der Sieg in der Privatfahrerwertung ging in diesem Rennen an Poyatos, der mit seiner RR von Targobank Motorsport als Gesamtvierter ins Ziel kam. Kuparinen holte Rang drei auf dem Privatfahrer-Podium (Siebter gesamt).

Kuparinen neuer Spitzenreiter

Zwei Rennwochenenden mit insgesamt drei Superbike-Läufen stehen in dieser CEV-Saison noch aus, dabei werden noch 75 Zähler vergeben. Bestplatzierter BMW Pilot in der Gesamtwertung ist weiter Iván Silva (Targobank Motorsport), der in Navarra verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte. Silva war Mitte September im Training zum 24-Stunden-Rennen „Bol d’Or“ in Le Castellet, bei dem er für einen anderen Hersteller antrat, gestürzt und hatte sich das rechte Bein gebrochen. In der Gesamtwertung ist Silva mit 107 Punkten Dritter. Sein Rückstand auf den Spitzenreiter beträgt 67 Zähler. Die gesamte BMW Motorrad Motorsport Community wünscht Iván eine schnelle Genesung!

In der Privatfahrerwertung hat Kuparinen die Führung übernommen. Als neuer Spitzenreiter hat er 134 Punkte auf seinem Konto und einen Vorsprung von vier Zählern auf seinen nächsten Verfolger.

Die nächsten beiden Rennen werden am 1. November in Jerez ausgetragen. Das Saisonfinale findet am 15. November in Valencia statt.

Links