1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 18.09.2018, BMW Motorrad Race Trophy

Sieg beim legendären Bol d’Or

BMW Racer sind rund um den Globus erfolgreich

Mit einem Sieg in der Superstock-Klasse ist das BMW Team GERT56 by rs speedbikes beim Bol d’Or in Le Castellet in die Saison 2018/19 der FIM Endurance World Championship (FIM EWC) gestartet. In der MOTUL FIM Superbike World Championship (World SBK) holte Loris Baz in Portimão sein bisher bestes Saisonergebnis. Roberto Tamburini feierte in der FIM Superstock 1000 European Championship (STK1000) seinen ersten Saisonsieg und sicherte BMW damit auch den vorzeitigen Gewinn des Herstellertitels. Markus Reiterberger baute mit Platz drei die Führung in der Meisterschaft weiter aus.

In der Superstock-Klasse der British Superbike Championship (BSB STK) gab es in Oulton Park einen Dreifachsieg für die BMW Racer. Außerdem holten sie auch in Brasilien und Malaysia Siege und Podiumsplatzierungen. Alle Ergebnisse des Wochenendes sind untenstehend in einer Übersicht zusammengefasst.

FIM Endurance World Championship in Le Castellet, Frankreich

Mit dem legendären 24-Stunden-Rennen Bol d’Or in Le Castellet fiel am Wochenende der Startschuss für die Saison 2018/19 in der FIM Endurance World Championship (FIM EWC). Für das Team von GERT56 by rs speedbikes war es ein Auftakt nach Maß. Nach 688 Runden holte die #56 BMW S 1000 RR den Sieg in der Superstock-Klasse. Im Gesamtklassement belegte das Fahrertrio Julian Puffe, Stefan Kerschbaumer und Filip Altendorfer als bestes BMW Team den hervorragenden sechsten Rang.

Eine Top-10-Platzierung sicherte sich auch Mercury Racing mit der #21 BMW S 1000 RR. Karel Hanika, David Perret und Ondrej Jezek belegten den zehnten Gesamtrang und den achten Platz in der EWC-Klasse. Insgesamt gingen bei der 82. Auflage des Bol d’Or sieben BMW Teams an den Start.

Julian Puffe:

„Ein unglaubliches Gefühl! Es war eine Ehre, sowohl den Start als auch die Zielankunft fahren zu dürfen. Das ganze Team hat einen super Job gemacht, unsere BMW S 1000 RR hat geschnurrt wie ein Kätzchen, und am Ende haben wir ja nicht nur in der Superstock-Klasse gewonnen, sondern auch eine ganze Menge Punkte mitgenommen. Ich bin einfach nur happy – müde, aber happy.“

Stefan Kerschbaumer:

„Ich hatte nachts das Gefühl, dass unser Motor komische Geräusche macht, aber das scheint so ein Fahrer-Syndrom in der Langstrecke zu sein. Unser Motorrad hat von vorn bis hinten, vom Start bis ins Ziel, perfekt funktioniert, und wir hatten auch das Glück auf unserer Seite. Es ist unglaublich, dass wir hier gewinnen konnten, und ich freue mich jetzt schon auf den April, wenn wir in Le Mans versuchen werden, wieder ganz vorn bei der Musik dabei zu sein. Mit diesem Team ist wirklich alles möglich.“

Filip Altendorfer:

„Als mir vor ein paar Jahren meine Titan-Hüfte eingesetzt wurde, hatte ich eigentlich gesagt, dass ich keine 24-Stunden-Rennen mehr fahre. Am Slovakiaring waren wir auf dem Podest, da bin ich bei den 8 Stunden eingesprungen. In Oschersleben hatte ich kurz vor Rennende einen Sturz – diese Scharte wollte ich noch unbedingt ausmerzen. Ich bin hier für Lucy Glöckner eingesprungen, da brauchte ich nicht lange zu überlegen. Dass wir jetzt ganz oben hier auf dem Podest stehen, das macht mich sprachlos und einfach nur glücklich!“

MOTUL FIM Superbike World Championship in Portimão, Portugal

Nach einer langen Sommerpause ist die MOTUL FIM Superbike World Championship (WorldSBK) im portugiesischen Portimão in den Saisonendspurt 2018 gestartet. Dabei sicherte sich Loris Baz im Samstagsrennen sein bisher bestes Ergebnis der Saison: Der Fahrer aus dem Gulf Althea BMW Team kam auf dem sechsten Rang ins Ziel. In Lauf zwei am Sonntag fuhr er als Neunter erneut in die Top-10.

Loris Baz:
„Ich bin mit dem Wochenende zufrieden. Es war das bisher beste Wochenende des Jahres, und ich hoffe, dass wir in den restlichen Rennen der Saison so weitermachen und auch noch ein Top-5-Resultat holen können. Die Jungs haben einen großartigen Job gemacht, und jetzt arbeiten wir hart, um uns bestmöglich auf mein Heimrennen in Magny-Cours vorzubereiten.“

FIM Superstock 1000 European Championship in Portimão, Portugal

Im Rahmen des WorldSBK-Wochenendes in Portimão trug die FIM Superstock 1000 European Championship (STK1000) ihr siebtes und vorletztes Saisonrennen aus. Dabei feierte Roberto Tamburini aus dem Berclaz Racing Team seinen ersten Saisonsieg. Auf dem Weg zu diesem Erfolg sorgte Tamburini mit seiner BMW S 1000 RR auch für einen neuen Rundenrekord. Zudem sicherte er BMW mit seinem Sieg den vorzeitigen Gewinn des Herstellertitels. In den bisher sieben Rennen der Saison stand fünf Mal ein BMW Fahrer auf der obersten Stufe des Treppchens.

Markus Reiterberger (alpha Racing-Van-Zon-BMW) fuhr in Portimão als Dritter ebenfalls auf das Podium. Damit baute er seine Meisterschaftsführung weiter aus: Vor dem Finale in zwei Wochen in Magny-Cours hat Reiterberger 18 Zähler Vorsprung auf Tamburini, der sich auf den zweiten Platz verbessert hat. Aprilia-Pilot Maximilian Scheib hat 19 Zähler Rückstand auf Reiterberger.

British Superbike Championship in Oulton Park, Großbritannien

Die British Superbike Championship (BSB) gastierte mit ihrer zehnten Saisonveranstaltung in Oulton Park. Bestplatzierter BMW Fahrer im ersten der beiden Rennen der Superbike-Klasse (BSB SBK) war Michael Laverty (Tyco BMW Motorrad) als Fünfter. In Lauf zwei schied Laverty aus. Für Peter Hickman (Smiths Racing) standen zwei achte Plätze zu Buche. Lavertys Teamkollege Christian Iddon konnte wegen des dreifachen Schlüsselbeinbruchs, den er sich eine Woche zuvor in Silverstone zugezogen hatte, nicht an den Start gehen. Auch Sylvain Barrier (Smiths Racing) fehlte wegen einer Verletzung.

In den beiden Rennen der Superstock-Klasse (BSB STK) feierten die BMW Fahrer einen Dreifachsieg und holten insgesamt fünf Podiumsplatzierungen. In Lauf eins belegten Keith Farmer (Tyco BMW Motorrad) und Alex Olsen (ASTRO – JJR Racing) die Plätze zwei und drei. Im zweiten Rennen gingen alle drei Podiumsplätze an die BMW S 1000 RR Racer: Farmer siegte, Olsen wurde Zweiter, und Taylor MacKenzie (Bathams Racing) komplettierte den Erfolg als Dritter. In der Meisterschaftswertung übernahm Farmer mit seinen Resultaten die Führung. Vor dem Finale, das Mitte Oktober in Brands Hatch ausgetragen wird, hat Farmer einen Vorsprung von 10,5 Punkten auf seinen nächsten Verfolger.

SuperBike Series Brasil in Goiânia, Brasilien

Die BMW Fahrer in der SuperBike Series Brasil (BRSBK) hatten ebenfalls ein erfolgreiches Wochenende. Die sechste Rennveranstaltung der Saison wurde in Goiânia ausgetragen. Im ersten der beiden Rennen fuhren Alex Barros (Alex Barros Racing) als Zweiter und Danilo Lewis (Tecfil Havoline Racing Team) als Dritter auf das Podium. Im zweiten Rennen feierte Lewis dann seinen ersten Saisonsieg. Barros sicherte sich als Dritter ebenfalls erneut eine Podestplatzierung.

Malaysia Superbike Championship in Sepang, Malaysia

Auf dem Sepang International Circuit bei Kuala Lumpur fand die dritte Saisonveranstaltung der Malaysia Superbike Championship (MSC) statt – dabei gab es einen Sieg und insgesamt sieben Podiumsplatzierungen für die BMW Fahrer.

Im ersten Rennen der Superbike-Klasse (MSC SBK) belegte Mohd Ramdan Rosli (TOC HKMTOYO Racing Team) den dritten Platz. In Lauf zwei sicherte er sich den Sieg. Sein Teamkollege Amirul Hafig Azmi beendete das zweite Rennen als Dritter auf dem Podest.

Hafig Azmi ging auch in den beiden Rennen der Superstock-Klasse (MSC STK) an den Start. Im ersten Lauf wurde er Dritter, im zweiten Rennen Zweiter. Mit ihm auf dem Podium stand jeweils Sharulnizam Ramli (FTA Liqui Moly Racing), der die zwei Läufe auf den Plätzen zwei und drei beendete.

Ergebnisse FIM Endurance World Championship, Le Castellet:

24-Stunden-Rennen Bol d’Or:

6. #56 GERT56 by rs speedbikes: Julian Puffe, Stefan Kerschbaumer, Filip Altendorfer, Rico Löwe – 1. STK

10. #21 Mercury Racing: Karel Hanika, David Perret, Angel Rodriguez, Ondrej Jezek – 8. EWC

35. #74 Team Seigneur Motorsport Racing: David Henriques, Marc Bachelier, Christophe Seigneur, Alfredo Rodrigues – 18. STK

37. #9 Tecmas BMW: Camille Hedelin, Alexis Masbou, Maxime Bonnot – 18. EWC

DNF #90 LRP Poland: Arnaud Friedrich, Bartlomiej Lewandowski, Jaroslav Cerny, Jaroslav Szczesny – EWC

DNF #93 Exteria Racing Team: Michal Fojtik, Ladislav Chmelik – STK

DNF #6 ERC-BMW Motorrad Endurance: Kenny Foray, Julien da Costa, Matthieu Gines – EWC

Ergebnisse FIM Superbike World Championship, Portimão:

Rennen 1:

6. Loris Baz (Gulf Althea BMW)

Rennen 2:

9. Loris Baz

Ergebnisse FIM Superstock 1000 European Championship, Portimão:

Rennen:

1. Roberto Tamburini (Berclaz Racing Team) (+ schnellste Rennrunde / neuer Rundenrekord)
3. Markus Reiterberger (alpha Racing-Van-Zon-BMW)
6. Alessandro Delbianco (Gulf Althea BMW Racing Team)
7. Luca Salvadori (Berclaz Racing Team)
9. Jan Bühn (alpha Racing-Van-Zon-BMW)
12. Emanuele Pusceddu (D.K. Racing)

Ergebnisse British Superbike Championship, Oulton Park – Superbike-Klasse:

Rennen 1:

5. Michael Laverty (Tyco BMW Motorrad)
8. Peter Hickman (Smiths Racing)
16. Joe Francis (Lloyd & Jones Bowker Motorrad)

Rennen 2:

8. Peter Hickman
DNF Michael Laverty
DNF Joe Francis

Ergebnisse British Superbike Championship, Oulton Park – Superstock-Klasse:

Rennen 1:

2. Keith Farmer (Tyco BMW Motorrad)
3. Alex Olsen (ASTRO – JJR Racing)
4. Taylor MacKenzie (Bathams Racing)
11. Ben Godfrey (Team IMR)
13. Barry Teasdale (TwoTwoFour BMW)
14. Dean Hipwell (CDH Racing)
15. Sam Coventry (Lloyd & Jones Bowker Motorrad)
18. Paul McClung (McClung Racing)
20. Tom Tunstall (Integro)
21. Sam West (PRL/Cycle Store)
24. Joe Morphett (ASJ Racing)
25. Rob McNealy (McNealy Brwon Ltd.)
28. Jordan Gilbert (Team Wireless Logic / Deadline)
29. Daniel Wagstaff (Moto55 Racing)
30. Jordan Rushby (Alliance Steel Racing)
32. Matt Waldron (Smallboy Trackbikes – Scafo & Sons)

Rennen 2:

1. Keith Farmer (+ schnellste Rennrunde)
2. Alex Olsen
3. Taylor MacKenzie
5. Dean Hipwell
6. Sam Coventry
11. Ben Godfrey
12. Barry Teasdale
14. Tom Tunstall
18. Sam West
20. Paul McClung
22. Matt Waldron
23. Daniel Wagstaff
25. Jordan Rushby
26. Joe Morphett
DNF Jordan Gilbert

Ergebnisse SuperBike Series Brasil, Goiânia:

Rennen 1:

2. Alex Barros (Alex Barros Racing)
3. Danilo Lewis (Tecfil Havoline Racing Team)
5. Lucas Torres (Alex Barros Racing)
6. Rodrigo Dazzi (Zitto MotorSport)
7. Diego Viveiros (Picoloko/Suel Racing)
8. Julio Fortunato (Sport Plus Racing)
9. Davi Costa (JC Racing Team)
DNF Lucas Torres (Alex Barros Racing)
DNF Bruno Corano (BMW Motorrad MotorSport)

Rennen 2:

1. Danilo Lewis
3. Alex Barros
5. Diego Viveiros
6. Rodrigo Dazzi
7. Julio Fortunato
DNF Lucas Torres
DNF Davi Costa
DNF Bruno Corano

Ergebnisse Malaysia Superbike Championship, Sepang – Superbike-Klasse:

Rennen 1:

3. Mohd Ramdan Rosli (TOC HKMTOYO Racing Team)
10. Amirul Hafig Azmi (TOC HKMTOYO Racing Team)

Rennen 2:

1. Mohd Ramdan Rosli
3. Amirul Hafig Azmi

Ergebnisse Malaysia Superbike Championship, Sepang – Superstock-Klasse:

Rennen 1:

2. Sharulnizam Ramli (FTA Liqui Moly Racing)
3. Amirul Hafig Azmi (TOC HKMTOYO Racing Team)
6. Nasarudin Mat Yusop (TOC HKMTOYO Racing Team)

Rennen 2:

2. Amirul Hafig Azmi
3. Sharulnizam Ramli
7. Nasarudin Mat Yusop

Links