1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 04.09.2018,

Champion Nummer drei: Michal Filla

Vorzeitiger Titelgewinn auf dem Red Bull Ring

Der dritte Titelgewinn 2018 für die BMW Motorrad Motorsport Familie ist perfekt: Michal Filla krönte sich vorzeitig zum Meister in der Superstock-Klasse der Alpe Adria Road Racing Championship (AARR STK). Filla holte auf dem Red Bull Ring einen Sieg und einen zweiten Platz.

In der Superbike-Klasse (AARR SBK) feierte Karel Hanika einen Doppelsieg. Zudem sicherten sich Ondrej Jezek, Dominik Juda und Arnaud Friedrich in den Rennen auf dem Red Bull Ring Podiumsplatzierungen. Alle Ergebnisse des Wochenendes sind untenstehend in einer Übersicht zusammengefasst.

Alpe Adria Road Racing Championship auf dem Red Bull Ring, Österreich

Der Titelgewinn für Michal Filla in der Superstock-Klasse der Alpe Adria Road Racing Championship (AARR STK) war nur eine Frage der Zeit. Der Pilot aus dem Team BMW Sikora Motorsport reiste mit großem Vorsprung zur vorletzten Saisonveranstaltung auf dem Red Bull Ring.

Filla machte im ersten der beiden Läufe am Samstag bereits alles klar - er feierte seinen neunten Sieg im neunten Saisonrennen und krönte sich mit diesem Erfolg vorzeitig zum Champion. Platz zwei auf dem Podium ging an Dominik Juda aus dem TME racing team.

In Lauf zwei am Sonntag musste sich der frisch gebackene Champion Filla erstmals in dieser Saison geschlagen geben, wenn auch nur knapp. Er belegte den zweiten Platz, nur 0,243 Sekunden hinter Sieger Adrian Pasek (Yamaha). Arnaud Friedrich (Team LRP Poland) fuhr als Dritter ebenfalls auf das Podium.

In der Superbike-Klasse (AARR SBK) ging das Mercury Racing Team wieder an den Start, nachdem es zuletzt Rennen wegen gleichzeitiger Auftritte in der FIM Endurance World Championship (FIM EWC) verpasst hatte. Und das Team trumpfte gleich wieder auf: Karel Hanika fuhr mit seiner BMW S 1000 RR einen Doppelsieg ein. Sein Mannschaftskollege Ondrej Jezek beendete das erste Rennen als Dritter auf dem Podium, in Lauf zwei wurde er Vierter.

MFJ Superbike All Japan Road Race Championship in Autopolis, Japan

Die MFJ Superbike All Japan Road Race Championship (MFJ) gastierte am Wochenende in Autopolis. Dabei beendete BMW Fahrer Tomoya Hoshino aus dem Team Tone RT Syncedge 4113 das Rennen der Klasse JSB1000 auf dem 19. Rang.

Ergebnisse Alpe Adria Road Racing Championship, Red Bull Ring - Superbike-Klasse:

Rennen 1:

1. Karel Hanika (Mercury Racing Team) (+ schnellste Rennrunde)
3. Ondrej Jezek (Mercury Racing Team)
6. Bartlomiej Moranski (BMW Motors)
7. Ireneusz Sikora (BMW Sikora Motorsport)
8. Bartlomiej Lewandowski (Team LRP Poland)
9. Christopher Kemmer (Bertl K. Racing Team)
12. Mike Wohner (Dunlop Racing)
16. Marcin Dabrowski (Ninja-Moto Superbike Team)
17. Peter Duchyna
18. Maciej Gorski (75 Gorski Racing)
19. Christian Wiesinger Mayr (PSV Wels)
DNF Rene Gebetsroither (PSV Wels)
DNF Miloš Cihak (BMW Motorrad Czech)

Rennen 2:

1. Karel Hanika
4. Ondrej Jezek
10. Ireneusz Sikora
13. Bartlomiej Lewandowski
14. Miloš Cihak
15. Mike Wohner
18. Bartlomiej Moranski
21. Peter Duchyna
22. Maciej Gorski
23. Marcin Dabrowski
DNF Christopher Kemmer
DNS Rene Gebetsroither
DNS Christian Wiesinger Mayr

Ergebnisse Alpe Adria Road Racing Championship, Red Bull Ring - Superstock-Klasse:

Rennen 1:

1. Michal Filla (BMW Sikora Motorsport) (+ schnellste Rennrunde)
2. Dominik Juda (TME racing team)
4. Michal Šembera (TME racing team)
8. Arnaud Friedrich (Team LRP Poland)
12. Ladislav Chmelik
14. Jaroslav Szczesny (LRP Poland)
15. Piotr Falat (Piotr Falat Racing Team)
DNF Michal Prášek (Rohac-Fejta Motoracing Team)

Rennen 2:

2. Michal Filla (+ schnellste Rennrunde)
3. Arnaud Friedrich
4. Michal Prášek
7. Michal Šembera
10. Ladislav Chmelik
11. Dominik Juda
12. Piotr Falat
13. Jaroslav Szczesny

Ergebnisse MFJ Superbike All Japan Road Race Championship, Autopolis:

Rennen:
19. Tomoya Hoshino (Tone RT SYNCEDGE 4413)

Links