1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Thruxton, Großbritannien, 07.08.2018, British Superbike Championship (BSB)

Vom Krankenhaus auf das Podium

Peter Hickman glänzt in Thruxton

Der Held des Wochenendes war Peter Hickman. Der BMW Pilot aus dem Smiths Racing Team holte bei der siebten Rennveranstaltung der British Superbike Championship 2018 (BSB) in Thruxton mit den Rängen zwei und drei seine ersten Podiumsplatzierungen der Saison – obwohl er die Nacht zuvor im Krankenhaus verbracht hatte und erst kurz vor dem Start des ersten Rennens an die Strecke zurückkehren konnte.

In der Superstock-Klasse sicherte sich Taylor MacKenzie den zweiten Platz auf dem Podest. Keith Farmer baute die Meisterschaftsführung weiter aus. Alle Ergebnisse aus Thruxton sind untenstehend in einer Übersicht zusammengefasst.

Diagnose: Niereninfektion

Bereits vor dem Qualifying am Samstag fühlte sich Hickman unwohl. Er konnte zwar an der Session teilnehmen, danach verschlechterte sich sein Zustand jedoch. Am Samstagabend wurde er ins Krankenhaus von Winchester gebracht, wo eine Niereninfektion diagnostiziert wurde. Hickman musste die Nacht im Krankenhaus verbringen und wurde erst am Sonntagmittag wieder entlassen.

Doch als wäre nichts gewesen, stand Hickman pünktlich zum ersten Rennen in der Startaufstellung – und sicherte sich nach 20 Runden mit nur 0,883 Sekunden Rückstand auf den Sieger den dritten Platz. In Lauf zwei lieferte er sich an der Spitze ein Duell um den Sieg und belegte am Ende mit einem Rückstand von 0,305 Sekunden den zweiten Rang. Mit diesen beiden Podiumsplatzierungen verbesserte sich Hickman auf den siebten Platz der Meisterschaftswertung. Auf die begehrten sechs Showdown-Plätze fehlen ihm nur sieben Zähler.

Tyco BMW Pilot Christian Iddon beendete das erste Rennen auf Rang 13, schied aber im zweiten Lauf aus. Für seinen Teamkollegen Michael Laverty standen ein Ausfall im ersten Lauf sowie Rang 13 im zweiten Rennen zu Buche.

Peter Hickman:
„Ich wurde am Sonntag erst um 12 Uhr mittags aus dem Krankenhaus entlassen, und dann um 14 Uhr auf dem Podium zu stehen, war ziemlich surreal! Das Wochenende hatte am Freitag gut begonnen, aber am Samstag ging es mir nicht mehr so gut. Ich konnte zwar im Qualifying noch irgendwie eine einigermaßen vernünftige Runde fahren, aber am Abend wurde es schlimmer. Wir haben die Sanitäter gerufen, und ich wurde ins Krankenhaus gebracht, wo eine Niereninfektion festgestellt wurde. Am Sonntag habe ich mich etwas besser gefühlt. Ich bin zurück an die Strecke und habe einfach mein Bestes gegeben. Nach dem durchwachsenen Start in die Saison haben wir ein gutes Wochenende gebraucht, und das ist uns gelungen. Nun wieder in Reichweite der Showdown-Plätze zu sein, ist genau, was ich wollte.“

Im Rennen der Superstock-Klasse (BSB STK) fuhr Taylor MacKenzie auf der BMW S 1000 RR von Bathams Racing als Zweitplatzierter auf das Podium. Keith Farmer (Tyco BMW Motorrad) kam als Fünfter ins Ziel, baute aber mit den dafür vergebenen Punkten die Gesamtführung in der Meisterschaft weiter aus. Michael Rutter (Bathams Racing) und Dean Hipwell (Selective Networks) fuhren als Achter und Zehnter ebenfalls in die Top-10.

Ergebnisse British Superbike Championship, Thruxton – Superbike-Klasse:

Rennen 1:

3. Peter Hickman (Smiths Racing)
13. Christian Iddon (Tyco BMW Motorrad)
14. Sylvain Barrier (Smiths Racing)
15. Martin Jessopp (RidersMotorcycles.com BMW)
18. Luke Hedger (Lloyd & Jones Bowker Motorrad)
DNF Michael Laverty (Tyco BMW Motorrad)

Rennen 2:

2. Peter Hickman
13. Michael Laverty
16. Martin Jessopp
18. Sylvain Barrier
19. Luke Hedger
DNF Christian Iddon

Ergebnisse British Superbike Championship, Thruxton – Superstock-Klasse:

Rennen:

2. Taylor MacKenzie (Bathams Racing)
5. Keith Farmer (Tyco BMW Motorrad)
8. Michael Rutter (Bathams Racing)
10. Dean Hipwell (Selective Networks)
13. Barry Teasdale (TwoTwoFour BMW)
17. Sam Coventry (Lloyd & Jones Bowker Motorrad)
20. Tom Tunstall (Integro)
21. Joe Morphett (ASJ Racing)
22. Stefan Hill (Team IMR)
23. Daniel Wagstaff (Moto55 Racing)
25. Jordan Rushby (Alliance Steel Racing)
29. Jon Waghorn (Team IMR)
DNF Paul McClung (McClung Racing)
DNF Alex Olsen (ASTRO – JJR Racing)

Links