1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 16.07.2018, BMW Motorrad Race Trophy

Siege auf der Isle of Man und in Spanien

Rob Hodson und Carmelo Morales ganz oben auf den Podium

In der vergangenen Woche und am Wochenende waren die BMW Racer auf der Isle of Man, in Spanien und in Frankreich im Einsatz. Auf der Isle of Man gewann Rob Hodson das Auftaktrennen beim Southern 100. Die Spanish Championship (RFME CEV) machte im MotorLand Aragón Station, und Carmelo Morales sicherte sich dort seinen dritten Saisonsieg.

Pau war Gastgeber für die French Superbike Championship (FSBK) und die French European Bikes Championship (FR EU). Dabei holten FSBK-Champion Kenny Foray und FR-EU-Titelverteidiger Florian Brunet-Lugardon in ihren Rennen jeweils zweite Plätze. Alle Ergebnisse sind untenstehend in einer Übersicht zusammengefasst.

Southern 100 auf der Isle of Man

Einen Monat nach der Tourist Trophy trafen sich die Road Racer erneut auf der Isle of Man - zum Southern 100. Dabei standen für die BMW S 1000 RR Racer insgesamt fünf Rennen auf dem Programm: die beiden Läufe der Corlett's Trophies am Dienstag, das Ellan Vanin Fuels Senior Race am Mittwoch sowie das Island Aggregates Superbike Race und das Hunts Motorcycles Solo Championship Race am Donnerstag. Da das Southern 100 Teil der BMW Combined Road Race Challenge (BMW RRC) ist, werden die Ergebnisse für die BMW Motorrad Race Trophy gewertet.

Gleich im ersten Rennen gab es einen Sieg und einen weiteren Podiumsplatz für die BMW Fahrer: Das Corlett's Trophies Race 1A gewann Rob Hodson, Michael Evans belegte den dritten Platz. Im folgenden Corlett's Trophies Race 1B fuhr Dennis Booth ebenfalls als Dritter auf das Treppchen. Innerhalb der Top-8 erreichten auch Eric Wilson als Sechster und Jean-Pierre Polet als Achter das Ziel.

Im Ellan Vanin Fuels Senior Race war Hodson als Sechster bester BMW Fahrer. Dahinter folgten Ryan Kneen und Mark Parrett auf den Positionen sieben und acht. Hodson war auch im Island Aggregates Superbike Race der beste RR Pilot: Dieses Mal wurde er Vierter. Evans kam auf Platz fünf ins Ziel, Sam West und Kneen belegten die Ränge sieben und acht. Im letzten der 1000-ccm-Rennen, dem Hunts Motorcycles Solo Championship Race, war Evans als Fünfter der bestplatzierte BMW Fahrer. Für Kneen stand dieses Mal Platz sechs zu Buche, West wurde Achter.

Das Southern 100 wurde von einem tragischen Todesfall überschattet: Bei einem schweren Unfall im 600cc Challenge Race verunglückte der Brite James Cowton tödlich. Die BMW Motorrad Motorsport Community möchte seiner Familie, seinen Freunden und seinem Team ihre aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

Spanish Championship in Alcañiz, Spanien

Das MotorLand Aragón bei Alcañiz war Gastgeber der vierten Runde der Spanish Championship 2018 (RFME CEV) - und Schauplatz des dritten Saisonsiegs des amtierenden Champions Carmelo Morales. Auf der modernen Rennstrecke im Norden Spaniens wurden am Wochenende zwei Läufe der 1000-ccm-Klasse ausgetragen.

Im spannenden ersten Rennen am Samstag kam Morales auf seiner BMW S 1000 RR des Graphenano EasyRace SBK Teams als Erster ins Ziel. Rang vier ging an Pedro Rodriguez (Castromaroto Racing). In Lauf zwei am Sonntag belegte Morales den vierten Platz, Rodriguez wurde Sechster. Julian Miralles (Graphenano EasyRace SBK Team) sicherte sich in der Open-Klasse die Plätze eins und zwei (Positionen zwölf und zehn im Gesamtklassement). In der Meisterschaftswertung ist Morales weiter Spitzenreiter.

Carmelo Morales:
"Nach dem Sieg am Samstag war ich sehr zufrieden, denn im Training hatten wir Probleme, die uns in Sachen Abstimmung zurückgeworfen haben. Zum Glück lief dann alles gut, und wir konnten das erste Rennen gewinnen. Das Bike war einfach perfekt, und die Reifen haben über die gesamte Distanz bestens funktioniert. In Lauf zwei entschied sich alles am Schluss, und meine Rivalen auf weichen Reifen waren schneller. Deshalb konnte ich nicht um den Sieg kämpfen, aber Platz vier ist wichtig für die Meisterschaft. Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz, denn wir haben einen Sieg geholt und die Führung in der Meisterschaft behalten."

French Superbike Championship in Pau, Frankreich

Die French Superbike Championship (FSBK) gastierte am Wochenende zu ihrer fünften Saisonveranstaltung 2018 in Pau. Die beiden Rennen am Sonntag entwickelten sich zu echten Thrillern. Der amtierende Champion Kenny Foray aus dem Tecmas Racing Team belegte dabei beide Male den zweiten Platz auf dem Podium. In Lauf eins betrug sein Rückstand auf Sieger Jeremy Guarnoni nur 0,257 Sekunden, im zweiten Rennen waren es 0,862 Sekunden. In der Meisterschaftswertung ist Foray aktuell Zweiter.

Sein Teamkollege Maxime Bonnot belegte die Plätze zwei und drei in der Superbike-Challenger-Klasse (SBK Ch). Im Gesamtklassement standen für Bonnot die Positionen zehn und elf zu Buche.

Kenny Foray:
"Es war ein weiteres gutes Wochenende für uns. In den Qualifyings haben wir die Startplätze zwei für Lauf eins und drei für Lauf zwei belegt. In den Rennen ist dann zweimal der zweite Platz herausgekommen. Es war hier schwierig zu überholen, und die Pace der Rennen war extrem schnell. Ich habe alles gegeben, aber es hat nicht für den Sieg gereicht. Aber ich bin zufrieden, denn mehr wäre nicht drin gewesen. Aber wir kämpfen weiter und konzentrieren uns nun ganz auf die sechste Saisonrunde in Carole."

French European Bikes Championship in Pau, Frankreich

Im Rahmen des FSBK-Wochenendes in Pau trug auch die French European Bikes Championship (FR EU) ihre fünfte Saisonveranstaltung aus. Dabei gab es insgesamt vier Podiumsplätze für die BMW Fahrer: Titelverteidiger Florian Brunet-Lugardon (Gers Moto Vitesse Ordannaise) belegte in beiden Rennen den zweiten Platz. Im ersten Rennen am Samstag fuhr zudem Jonathan Germany als Dritter auf das Treppchen, gefolgt von Alexandre Leleu, Léo Challamel und Hernani Teixeira auf den Plätzen vier bis sechs. Im Sonntagsrennen wurde Challamel Dritter hinter Brunet-Lugardon. Julien Brun belegte Platz fünf, Teixeira wurde Siebter. In der Meisterschaftswertung führt weiter Brunet-Lugardon. Sein Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger beträgt bei vier noch ausstehenden Rennen 34 Punkte.

Ergebnisse Southern 100 auf der Isle of Man:

Corlett's Trophies Race 1A:

1. Rob Hodson (+ schnellste Rennrunde)
3. Michael Evans
9. Stephen McKnight

Corlett's Trophies Race 1B:

3. Dennis Booth
6. Eric Wilson
8. Jean-Pierre Polet
15. David Brook

Ellan Vanin Fuels Senior Race:

6. Rob Hodson
7. Ryan Kneen
8. Mark Parrett
10. Brian McCormack
12. Sam West
13. Michael Sweeney
16. Davy Morgan
20. Paul "Potchy" Williams
22. Stephen McKnight
23. Dennis Booth
24. Eric Wilson
30. Jean-Pierre Polet
DNF Michael Evans

Island Aggregates Superbike Race:

4. Rob Hodson
5. Michael Evans
7. Sam West
8. Ryan Kneen
9. Michael Sweeney
11. Mark Parrett
14. Davy Morgan
15. Paul "Potchy" Williams
18. Stephen McKnight
20. Dennis Booth
24. Eric Wilson
28. Jean-Pierre Polet
DNF Brian McCormack

Hunts Motorcycles Solo Championship Race:

5. Michael Evans
6. Ryan Kneen
8. Sam West
9. Michael Sweeney
10. Mark Parrett
15. Paul "Potchy" Williams
17. Stephen McKnight
DNF Rob Hodson
DNF Brian McCormack
DNF Davy Morgan

Ergebnisse Spanish Championship, MotorLand Aragón:

Rennen 1:

1. Carmelo Morales (Graphenano EasyRace Team)
4. Pedro Rodriguez (Castromaroto Racing Team)
12. Julian Miralles (Graphenano EasyRace Team)
19. Roberto Blazquez (Castromaroto Racing Team)

Rennen 2:

4. Carmelo Morales
6. Pedro Rodriguez
11. Julian Miralles

Ergebnisse French Superbike Championship, Pau:

Rennen 1:

2. Kenny Foray (Tecmas Racing Team) (+ schnellste Rennrunde)
10. Maxime Bonnot (Tecmas Racing Team) (2. SBK Ch)

Rennen 2:

2. Kenny Foray (+ schnellste Rennrunde)
11. Maxime Bonnot (3. SBK Ch)

Ergebnisse French European Bikes Championship, Pau:

Rennen 1:

2. Florian Brunet-Lugardon (Gers Moto Vitesse Ordannaise)
3. Jonathan Germany
4. Alexandre Leleu
5. Léo Challamel
6. Hernani Teixeira
8. Julian Brun
10. Eric Dubray
16. Anthony Gonzalez
17. Jonathan Viemont
19. Madjid Idres
22. Kevin Ternet
DNF Cyril Brunet-Lugardon

Rennen 2:

2. Florian Brunet-Lugardon
3. Léo Challamel
5. Julien Brun
7. Hernani Teixeira
11. Anthony Gonzalez
12. Eric Dubray
13. Madjid Idres
18. Kevin Ternet
DNF Alexandre Leleu
DNF Jonathan Viemont
DNF Jonathan Germany (+ schnellste Rennrunde)
DNS Cyril Brunet-Lugardon

 

Links