1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 26.06.2018, BMW Motorrad Race Trophy

Siege in Spanien und Italien

Carmelo Morales und Federico D’Annunzio auf dem obersten Treppchen

Im dritten Rennen der Spanish Championship (RFME CEV) in Navarra hat Titelverteidiger Carmelo Morales seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Erfolge für die BMW Racer gab es auch im italienischen Imola. Dort fuhr Luca Vitali in der Italian Superbike Championship (CIV) auf das Podium. Im Rennen der Italian National Trophy 1000 (INT) ging der Sieg an BMW S 1000 RR Fahrer Federico D’Annunzio. Luca Salvadori fuhr als Dritter ebenfalls auf das Treppchen.

Darüber hinaus waren die BMW Piloten am Wochenende in der MOTUL FIM Superbike World Championship (WorldSBK) und der MotoAmerica (MA) im kalifornischen Laguna Seca sowie in der SuperBike Series Brasil in São Paulo im Einsatz. Alle Ergebnisse sind untenstehend in einer Übersicht zusammengefasst.

MOTUL FIM Superbike World Championship in Laguna Seca, USA

Der Laguna Seca Raceway mit der legendären Corkscrew-Kurve war Gastgeber für die achte Saisonveranstaltung der MOTUL FIM Superbike World Championship (WorldSBK). Auf dem Kurs in der Nähe der kalifornischen Stadt Monterey holten Loris Baz und das Gulf Althea BMW Team eine Top-10-Platzierung. Am Samstag hatte der Franzose jedoch Pech. In der entscheidenden Superpole 2 musste sich Baz nach einem Sturz mit Startplatz zwölf begnügen. Im Rennen stürzte er in der dritten Runde erneut. Baz konnte dennoch weiterfahren und holte als 15. zumindest noch einen Punkt. Im Rennen am Sonntag arbeitete er sich mit einigen Überholmanövern nach vorne und sicherte sich als Zehnter einen Platz in den Top-10.

Spanish Championship in Navarra, Spanien

Drittes Rennen der Spanish Championship 2018 (RFME CEV), zweiter Saisonsieg für den amtierenden Champion Carmelo Morales. In Navarra zeigte der BMW Pilot aus dem Graphenano EasyRace SBK Team erneut sein ganzes Können. Von Startplatz zwei aus übernahm Morales sofort die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Nach diesem Sieg ist Morales alleiniger Spitzenreiter der Meisterschaftswertung.

Carmelo Morales:
„Das Rennen war körperlich sehr anstrengend, da es sehr heiß war. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn ich konnte bis zum Schluss zu 100 Prozent pushen. Ein großer Dank geht an das Team und an BMW, denn sie haben mir ein Siegerbike hingestellt. Das gibt uns viel Selbstvertrauen für die kommenden Rennen.“

Italian Superbike Championship in Imola, Italien

Die Italian Superbike Championship (CIV) war am Wochenende in Imola zu Gast. Luca Vitali (DMR Racing) fuhr auf dem Traditionskurs auf das Podium: Er holte im zweiten Rennen den dritten Platz. In Lauf eins hatte Vitali den sechsten Platz belegt. Für seinen Teamkollegen Axel Bassani standen die Positionen neun und acht zu Buche. Christian Gamarino (Tutapista Corse) beendete das erste Rennen als Achter, schied in Lauf zwei aber vorzeitig aus.

Italian National Trophy 1000 in Imola, Italien

Die Italian National Trophy 1000 (INT) machte mit ihrem dritten Saisonrennen 2018 ebenfalls in Imola Station. Mit dem deutlichen Vorsprung von über drei Sekunden feierte BMW Pilot Federico D’Annunzio seinen zweiten Saisonsieg. Sein Markenkollege Luca Salvadori fuhr als Dritter ebenfalls auf das Podest. Auf den Plätzen vier und fünf folgten zwei weitere BMW Fahrer: Alessandro Polita und Remo Castellarin.

MotoAmerica in Laguna Seca, USA

Im Rahmenprogramm des WorldSBK-Rennwochenendes in Laguna Seca trug auch die Superbike-Klasse der MotoAmerica (MA SBK) zwei Rennen aus. In diesen beiden Läufen belegte BMW Pilot Danny Eslick (Scheibe Racing) die Positionen sechs und acht.

SuperBike Series Brasil in São Paulo, Brasilien

Die SuperBike Series Brasil (BRSBK) trug in São Paulo ihr zweites Rennen der Saison 2018 aus. Bestplatzierter BMW Fahrer war Danilo Lewis (Tecfil Havoline Racing Team) als Vierter. Er verpasste das Podium um weniger als eine Zehntelsekunde. Hinter ihm folgten die BMW Piloten Joelsu „Mitiko“ (Picoloko/Suel Racing) und Rodrigo Dazzi (Zitto MotorSport) als Fünfter und Sechster.

Ergebnisse FIM Superbike World Championship, Laguna Seca:

Rennen 1:

15. Loris Baz (Gulf Althea BMW)

Rennen 2:

10. Loris Baz

Ergebnisse Spanish Championship, Navarra:

Rennen:

1. Carmelo Morales (Graphenano EasyRace Team) (+ schnellste Rennrunde
11. Pedro Rodriguez (Castromaroto Racing Team)
24. Roberto Blazquez (Castromaroto Racing Team)
DNF Julio Dominguez (ESP / Graphenano EasyRace Team)

Ergebnisse Italian Superbike Championship, Imola:

Rennen 1:

6. Luca Vitali (DMR Racing)
8. Christian Gamarino (Tutapista Corse)
9. Axel Bassani (DMR Racing)
10. Alex Bernardi (DMR Racing)
DNF Alessandro Delbianco (Gulf Althea BMW)
DNF Francesco Ciacci (DMR Racing)

Rennen 2:

3. Luca Vitali
8. Axel Bassani
11. Alex Bernardi
13. Francesco Ciacci
DNF Christian Gamarino

Ergebnisse Italian National Trophy 1000, Imola:

Rennen:

1. Federico D’Annunzio (+ schnellste Rennrunde)
3. Luca Salvadori
4. Alessandro Polita
5. Remo Castellarin
15. Alberto Butti
17. Stefano Marcaccioli
19. Marco Guerriero
23. Jacopo Schiro
27. Agatino Alex Sgroi
DNF Luca Pedersoli

Ergebnisse MotoAmerica, Laguna Seca – Superbike-Klasse:

Rennen 1:

6. Danny Eslick (Scheibe Racing)

Rennen 2:

8. Danny Eslick

Ergebnisse SuperBike Series Brasil, São Paulo:

Rennen:

4. Danilo Lewis (Tecfil Havoline Racing Team)
5. Joelsu „Mitiko“ (Picoloko/Suel Racing)
6. Rodrigo Dazzi (Zitto MotorSport)
8. Julio Fortunato (Sport Plus Racing)
10. Davi Costa (JC Racing Team)
11. Diego Viveiros (Picoloko/Suel Racing)
DNF Alex Barros (Alex Barros Racing)
DNF Bruno Corano (BMW Motorrad MotorSport)

Links