1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

München, Deutschland, 21.03.2018,

Racing mit Stil: der neue BMW Motorrad BoxerCup

Comeback einer populären Meisterschaft

Comeback einer populären Meisterschaft: 2018 bringt BMW Motorrad mit dem neuen BoxerCup den Boxer-Motor zurück auf die Rennstrecke. Gefahren wird mit für den Renneinsatz modifizierten BMW R nineT Racer Maschinen. Das Motto dabei: Chancengleichheit dank identischem Material. Nun wurden die Details der neuen Meisterschaft vorgestellt.

Die BMW Motorrad Race Trophy 2018 läuft bereits. Am Wochenende standen die nächsten Rennen auf dem Programm, und zwar in der Australian Superbike Championship (ASBK). Dort ging das Team von NextGen Motorsport mit Glenn Allerton und Ted Collins an den Start. Eine Übersicht über die Ergebnisse folgt untenstehend.

Der neue BMW Motorrad BoxerCup

Von 2001 bis 2004 begeisterte der internationale BMW Motorrad BoxerCup die Zuschauer von MotoGPTM, Superbike-Weltmeisterschaft und Co. - nun bringt BMW Motorrad den Boxermotor zurück in den Rennsport. Im Frühjahr 2018 startet der neue BMW Motorrad BoxerCup. Gefahren wird auf identischen, für den Renneinsatz modifizierten BMW R nineT Racer Maschinen. Das Auftaktrennen findet am 23./24. Juni 2018 während der ADAC Classic auf dem Sachsenring statt. Die weiteren Rennen werden im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) ausgetragen.

"Chancengleichheit mit identischem Material trifft auf Stil und Individualität. Wir freuen uns, mit der R nineT Racer den BMW Motorrad BoxerCup wieder ins Leben zu rufen und mit dem emotionalen Boxermotor das Publikum auf den Rennstrecken begeistern zu können", so Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland.

Das Reglement verspricht spannende Action, in der allein das fahrerische Können und Entschlossenheit über Sieg oder Niederlage entscheiden. Gefahren wird auf BMW R nineT Racer Sportmotorrädern mit luft-/ölgekühltem Boxermotor mit 1.170 ccm Hubraum und 81 kW (110 PS) Leistung. Alle Rennmaschinen verfügen über identische Modifikationen, darunter Gabelumbau und Stoßdämpfer von Wilbers, Zylinderkopfhauben, Motorspoiler und Heckabschluss von Ilmberger, Sportschalldämpfer und Titankrümmer von Akrapovič, BMW Motorrad ABS mit Racing-Software, BREMBO Bremsbeläge, den Lenkungsdämpfer "High End" von Müller Präzision sowie Metzeler-Einheitsreifen.

Sämtliche Motorräder werden in der BMW Motorrad Niederlassung München für den Renneinsatz vorbereitet. Dafür werden Seitenständer, Spiegel, Kennzeichenträger, Blinker und Lichtanlage entfernt. Das Fahrzeug ist jedoch nach der Saison und nach Rückbau in den Originalzustand straßenzulassungsfähig.

Für absolute Chancengleichheit sind über diese in München vorgenommenen Modifikationen hinaus keinerlei Änderungen - mit Ausnahme optischer Anpassungen wie Lackierung, Folierung oder Aufkleber - zulässig. Sämtliche technischen Bauteile wie auch Verschleißteile sind exakt vorgegeben und reglementiert. Tuning jeglicher Art ist nicht zulässig.

Das Starterfeld des BMW Motorrad BoxerCup umfasst in der kommenden Saison 30 Plätze. Neben den Stammstartern werden auf zwei VIP-Maschinen auch prominente Gaststarter an den Rennen teilnehmen. Um die Teilnahme bewerben können sich Fahrer über 18 Jahre, die im Besitz einer nationalen B-Lizenz (oder höher) beziehungsweise einer vergleichbaren Lizenz einer anderen Föderation der FIM sind. Eine weitere Voraussetzung ist der Erwerb einer der BoxerCup Sonderversionen des BMW R nineT Racers. Beim Kauf können die Teilnehmer zwischen vier verschiedenen Leistungspaketen wählen. Das Angebot reicht vom Grundpaket, mit dem nur das Motorrad erworben wird, bis hin zum VIP-Paket mit Rennservice, Transport des Bikes inklusive Lagerung und Versicherung, Verpflegung am Rennwochenende sowie weiteren Vorteilen. Als Alternative zum Kauf ermöglicht BMW Motorrad auch, ein Rennmotorrad für die komplette Saison 2018 zu mieten. Die Einschreibung ist ab sofort unter untenstehendem Link möglich.

Die Saison des BMW Motorrad BoxerCup beginnt am 23./24. Juni im Rahmen des ADAC Classic auf dem Sachsenring. Insgesamt umfasst sie sechs Rennveranstaltungen. Runde zwei steht am 7./8. Juli im belgischen Zolder auf dem Programm. Es folgen die Rennen in Schleiz (28./29. Juli), auf dem Lausitzring (25./26. August) sowie auf dem legendären TT Circuit im niederländischen Assen (8./9. September). Das Finale wird dann am 29./30. September in Hockenheim ausgetragen.

Alle Informationen zum BMW Motorrad BoxerCup sowie das Formular zur Einschreibung finden Sie online unter untenstehendem Link.

 

Australian Superbike Championship in Wakefield Park

Nach dem Auftakt in Philipp Island trug die Australian Superbike Championship (ASBK) am Wochenende in Wakefield Park ihre zweite Rennveranstaltung der Saison 2018 aus. Dabei sammelten die BMW S 1000 RR Piloten weitere Punkte für die BMW Motorrad Race Trophy 2018. Glenn Allerton aus dem Team von NextGen Motorsports belegte in beiden Rennen den siebten Platz. Sein junger Teamkollege Ted Collins kam auf den Positionen 15 und 14 ins Ziel. Das nächste Rennwochenende der SBK findet vom 19. bis 22. April im The Bend Motorsport Park in der Nähe von Adelaide statt.

Ergebnisse Australian Superbike Championship, Wakefield Park:

Rennen 1:

7. Glenn Allerton (NextGen Motorsports)
15. Ted Collins (NextGen Motorsports)

Rennen 2:

7. Glenn Allerton
14. Ted Collins

Links