1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Portimão, 06.11.2014, FIM CEV Superbike European Championship (CEV)

Doppelpodium für Iván Silva in der CEV

Doppelpodium für Iván Silva auf der S 1000 RR in der spanischen Superbike Meisterschaft

Iván Silva – S 1000 RR Privatfahrer und BMW Motorrad Race Trophy Teilnehmer – holte sich im vorletzten Lauf der hart umkämpften spanischen Superbike Meisterschaft im portugiesischen Portimão ein Doppelpodium.

Nach spannenden Positionswechseln mit dem Venezolaner Robertino Pietri, dem US-Amerikaner Kenny Noyes und dem Spanier Carmelo Morales belegte Silva mit seiner BMW S 1000 RR des Teams Targobank Motorsport im ersten Rennen den dritten Rang und musste somit kurzzeitig seine Gesamtführung mit Kenny Noyes teilen.

Raketenstart im zweiten Rennen

Im zweiten Rennen erwischte Silva einen Raketenstart und übernahm schnell die Führung. Zur Mitte des Rennens gab er diese jedoch erneut nach packenden Zweikämpfen an Morales ab. Am Ende wurde er Zweiter vor Noyes, der somit im Kampf um den Titel wieder knapp hinter dem RR Pilot gewertet wird.

Der 32-jährige Spanier verteidigt mit diesen Ergebnissen die Gesamtführung in der Fahrerwertung der Superbike-Klasse und könnte sich beim Saisonfinale am 16. November in Valencia zum Meister krönen. Der knappe Punktunterschied zu seinen Verfolgern lässt auf ein spannendes Finale hoffen.

„In Vorbereitung auf die Rennen in Portugal und das Finale haben wir zwei Tage in Valencia getestet“, so Iván Silva. „Der Test ist sehr gut gelaufen und wir haben uns kontinuierlich verbessert. Für Portimão war mein Ziel, um den Sieg zu kämpfen und am Ende die Fahrerwertung weiterhin anzuführen. Und das ist mir gelungen. Beim Saisonfinale in Valencia geht es nun um den Titel.“

Knapp am Podium vorbei

BMW Motorrad Privatfahrer Daniel Rivas Fernandez vom Easyrace Superbike Team belegte in Portimão mit seiner BMW S 1000 RR die Plätze sechs und vier. Nach einigen technischen Schwierigkeiten war im ersten Rennen nur mehr der sechste Platz drin. Im zweiten Rennen konnte sich der 26-jährige Spanier auf den vierten Platz verbessern und schrammte somit nur knapp an einer Podiumsplatzierung vorbei.

„Das war ein ziemlich kompliziertes Rennwochenende, und durch die technischen Schwierigkeiten in den gezeiteten Trainings konnten wir das Motorrad nicht final abstimmen“, so Daniel Rivas Fernandez. „Aber das Team und ich haben trotzdem alles für gute Platzierungen gegeben. Ich bin froh, dass wir diese auch erzielt haben und freue mich jetzt auf das Finale in Valencia.“

Der Finne Eeki Kuparinen vom privaten BMW Motorrad Team Motomarket Racing wurde in beiden Rennen Zehnter.

CEV-Fahrer mit Potenzial nach oben in der BMW Motorrad Race Trophy

In der aktuellen BMW Motorrad Race Trophy Wertung verbesserte sich Iván Silva vom 14. auf den elften Platz, Rivas Fernandez ist der Sprung in die Top-15 gelungen, und Kuparinen ist vom 23. auf den 16. Platz geklettert. Alle drei können beim CEV Saisonfinale in zwei Wochen in der Rangliste noch weiter nach oben steigen und sich somit eine schöne zusätzliche Belohnung von BMW Motorrad sichern.

Links: