1x1 trans 63b98a0c8568c08fd01a6946a147bca65eff26c8085f1ccb5330aafe0f0dcd15 Id module large c4bdca0c18d5032a0b8eb35a18ce1e9e98c500ccd0742d2b3eedff244605ac6d
1x1 cccccc 8d2493664331c713b7a80a676e990318570dda4eb08afc10d9e7d2580d5be66e

BMW Motorrad Motorsport
News

Brands Hatch, 22.10.2014, British Superbike Championship (BSB)

Vize-Meisterschaft für RR-Pilot Kiyonari in der BSB

Vize-Meisterschaft für Kiyonari

Es war ein dramatisches Rennwochenende in der Britischen Superbike Meisterschaft (BSB). Der Japaner Ryuichi Kiyonari war mit dem klaren Ziel nach Brands Hatch gereist, mit einer S 1000 RR seinen vierten BSB-Titel zu holen und damit alleiniger Rekordhalter zu werden. Doch schon bevor es richtig los ging, musste der Buildbase BMW Motorrad Pilot einen herben Rückschlag hinnehmen.

Bei einem Sturz im freien Training brach er sich das Schlüsselbein. Der Japaner versuchte zwar alles, um mit seiner RR trotz Verletzung in den drei Rennen des Wochenendes an den Start zu gehen. Doch am Ende musste er sich damit abfinden und auf seine Teilnahme verzichten. Sein Hauptrivale Shane Byrne aus Großbritannien sicherte sich den Titel und hat nun die Ehre, der erste viermalige Champion der BSB zu sein. Kiyonari beendete die Saison auf dem zweiten Gesamtrang.

Schwierige Entscheidung nicht zu starten

Enttäuscht aber dennoch zufrieden über die Vizemeisterschaft kommentierte der Japaner: „Es war eine wirklich schwierige Entscheidung, nicht zu starten. Im Warm-Up am Morgen habe ich versucht zu fahren, aber die Bedingungen waren nicht gut und es wurde nicht besser. So musste ich Shakey das Feld überlassen. Dennoch: Diese Saison war unglaublich und ich habe jedes Rennen einfach nur genossen. Von daher bin ich glücklich über die Vizemeisterschaft.“

Weitere gute Ergebnisse für die RR in der Superbike und Superstock Klasse

Kiyonaris Teamkollege James Westmoreland aus Großbritannien fuhr in den ersten beiden der insgesamt drei Rennen auf dem Brands Hatch Grand Prix Circuit in die Top-10. Er wurde jeweils Neunter. Im dritten Rennen belegte er den 14. Platz. Der Schweizer Patric Muff vom Team IWR schied im ersten Lauf aus, in den Rennen zwei und drei kam er jeweils auf dem 13. Platz ins Ziel.

Im Rennen der Superstock-Klasse der BSB fuhr der Südafrikaner Hudson Kennaugh vom Team Linxcel Moto Racing mit seiner BMW S 1000 RR als Dritter auf das Podium. Der Brite Lee Jackson von Buildbase BMW Motorrad wurde Zwölfter. Jackson beendete die Saison 2014 als Dritter der Gesamtwertung, Kennaugh belegte den vierten Gesamtrang.

Links: