BMW Motorrad WorldSBK Team

Das BMW Werksteam, das BMW Motorrad WorldSBK Team, ist eine Kooperation zwischen BMW Motorrad Motorsport und Shaun Muir Racing aus Großbritannien. Die Mannschaft um Teamchef Shaun Muir verfügt wie BMW Motorrad Motorsport über viel Erfahrung im Rennsport und in der FIM Superbike World Championship – perfekte Partner im gemeinsamen BMW Motorrad WorldSBK Team.

+ Weiterlesen
Team-Webseite external-link-arrow-slim

#66 Tom Sykes

Geburtsdatum: 19. August 1985
Geburtsort: Huddersfield (GBR)
Nationalität: Britisch
Wohnort: Leamington Spa (GBR)
Startnummer: 66
Crewchief: Ian Lord (GBR)

Der Engländer Tom Sykes tritt seit 2008 in der WorldSBK an und krönte sich 2013 zum Superbike-Weltmeister. Zur Saison 2019 wechselte er in das damals neue BMW Motorrad WorldSBK Team und holte die ersten Erfolge für die BMW S 1000 RR der neuen Generation. Vier Mal fuhr Sykes mit der RR auf das Podium. Zudem sicherte er sich in Donington Park den ersten Startplatz und baute als alleiniger Rekordhalter in der Superbike-WM seine Bilanz auf 49 Polepositions aus. Beim Saisonstart 2020 in Australien legte er nach und holte seine 50. Pole. Sykes’ weitere WorldSBK-Statistiken: 34 Siege und 112 Podiumsplätze.

+ Weiterlesen

Karriere

2020

12. Platz FIM Superbike World Championship

2019

8. Platz FIM Superbike World Championship

2018

4. Platz FIM Superbike World Championship

2017

3. Platz FIM Superbike World Championship

2016

2. Platz FIM Superbike World Championship

2015

3. Platz FIM Superbike World Championship

2014

2. Platz FIM Superbike World Championship

2013

Weltmeister FIM Superbike World Championship

2012

2. Platz FIM Superbike World Championship

2011

13. Platz FIM Superbike World Championship

2010

14. Platz FIM Superbike World Championship

2009

9. Platz FIM Superbike World Championship

2008

Debüt in der FIM Superbike World Championship

#60 Michael van der Mark

Geburtsdatum: 26. Oktober 1992
Geburtsort: Gouda (NED)
Nationalität: Niederländisch
Wohnort: Bergschenhoek (NED)
Startnummer: 60
Crewchief: Marcus Eschenbacher (GER)

Der Niederländer Michael van der Mark bestreitet 2021 seine erste Saison mit BMW und dem BMW Motorrad WorldSBK Team. Van der Mark krönte sich 2014 zum Supersport-Weltmeister. Zur Saison 2015 wechselte er in die Superbike-Weltmeisterschaft, in der er seitdem aktiv ist und bisher drei Siege und 29 Podiumsplätze eingefahren hat.

+ Weiterlesen

Karriere

2020

5. Platz FIM Superbike World Championship

2019

4. Platz FIM Superbike World Championship

2018

3. Platz FIM Superbike World Championship, Sieger 8H Suzuka

2017

6. Platz FIM Superbike World Championship, Sieger 8H Suzuka

2016

4. Platz FIM Superbike World Championship

2015

7. Platz FIM Superbike World Championship

2014

Weltmeister FIM Supersport World Championship, Sieger 8H Suzuka

2013

4. Platz FIM Supersport World Championship, Sieger 8H Suzuka

2012

Europameister European Superstock 600 Championship

RC Squadra Corse

Das BMW Satellitenteam RC Squadra Corse um Teambesitzer Roberto Colombo agiert ab 2021 unter einem neuen Namen, ist allerdings schon lange im World Superbike Paddock präsent. Die Mannschaft war seit 2016 in der Superbike-Weltmeisterschaft aktiv, und ging 2020 auch in der Supersport-Weltmeisterschaft an den Start.

+ Weiterlesen
Team-Webseite external-link-arrow-slim

#50 Eugene Laverty

Geburtsdatum: 3. Juni 1986
Geburtsort: Toomebridge (Nordirland)
Nationalität: Irisch
Wohnort: Alvor (POR)
Startnummer: 50
Crewchief: Paolo Piazza (ITA)

Eugene Laverty gehört zu den erfahrensten Piloten in der WorldSBK. 2020 bestritt er als Fahrer des BMW Motorrad WorldSBK Teams seine erste Saison mit BMW. Laverty war zudem von Beginn an eng in die Entwicklung der BMW M 1000 RR eingebunden und bringt seine Erfahrung nun mit in das Team RC Squadra Corse.

+ Weiterlesen

Karriere

2020

15. Platz FIM Superbike World Championship

2019

15. Platz FIM Superbike World Championship

2018

8. Platz FIM Superbike World Championship

2017

10. Platz FIM Superbike World Championship

2016

13. Platz MotoGP-Weltmeisterschaft

2015

22. Platz MotoGP-Weltmeisterschaft

2014

10. Platz FIM Superbike World Championship

2013

2. Platz FIM Superbike World Championship

2012

6. Platz FIM Superbike World Championship

2011

Debüt in der FIM Superbike World Championship, 4. Platz

Bonovo Action

Das BMW Satellitenteam Bonovo Action wird von Teambesitzer Jürgen Röder und Teammanager Michael Galinski geleitet. 2020 dominierte die Mannschaft mit Jonas Folger die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft IDM. Folger gewann alle acht Rennen der IDM-Saison und krönte sich souverän zum Champion. Zudem trat die Mannschaft mit Folger bei den beiden WorldSBK-Veranstaltungen in Barcelona und Estoril an, wo Team und Fahrer mit starken Performances überzeugten.

+ Weiterlesen

#94 Jonas Folger

Geburtsdatum: 13. August 1993
Geburtsort: Mühldorf am Inn (GER)
Nationalität: Deutsch
Wohnort: Mühldorf am Inn (GER)
Startnummer: 94

Jonas Folger begann seine internationale Karriere 2008 und startete in den folgenden Jahren in allen Klassen der MotoGP-Weltmeisterschaft, von den 125ern, die später zur Moto3 wurde, über die Moto2 bis hin zur MotoGP. In der vergangenen Saison 2020 krönte er sich dominant mit acht Siegen in acht Rennen zum Meister in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM.

+ Weiterlesen

Karriere

2020

Meister Internationale Deutsche Motorrad Meisterschaft IDM – Einsätze in der FIM Superbike World Championship

2019

MotoGP-Testfahrer – Einsätze in der Moto2-Weltmeisterschaft

2017

10. Platz MotoGP-Weltmeisterschaft

2016

7. Platz Moto2-Weltmeisterschaft

2015

6. Platz Moto2-Weltmeisterschaft

2014

15. Platz Moto2-Weltmeisterschaft

2013

5. Platz Moto3-Weltmeisterschaft

2012

9. Platz Moto3-Weltmeisterschaft

2011

6. Platz 125er-Weltmeisterschaft

2010

14. Platz 125er-Weltmeisterschaft

2009

12. Platz 125er-Weltmeisterschaft

2008

Debüt in der 125er-Weltmeisterschaft

BMW M 1000 RR für die WorldSBK

Technische Daten

Hubraum / Motor

999 ccm, Viertakt-Vierzylinder-Motor mit vier Titanventilen pro Zylinder und variabler Einlass-Nockenwellensteuerung BMW ShiftCam, flüssigkeitsgekühlt, Titan-Pleuel, 2-Ring-Kolben

Getriebe

Klauengeschaltetes 6-Gang-Getriebe mit Geradeverzahnung

Leistung

> 220 PS bei über 14.000 U/min

Bohrung x Hub

80 x 49,7 mm

Kraftstoffsystem

Elektronische Einspritzung, variable Saugrohrlänge

Tankinhalt

22 l

Schmierung

Nasssumpf

Trockengewicht

168 kg

Radstand

ca. 1.450 mm (variabel)

Länge

2.080 mm

Breite

538 mm

Vorderradführung

Upside-Down-Teleskopgabel Öhlins RVP25/3

Hinterradführung

Unterzugschwinge, Full-floater Zentralfederbein Öhlins RVP50

Vorderradbremse

Doppelscheibe Yutaka 335 mm, Nissin Radial 4-Kolben-Festsattel

Hinterradbremse

Einfachscheibe Yutaka 220 mm, Nissin 2-Kolben-Festsattel

Räder

CFK S 1000 RR Serie, vorn 17’’ x 3,5’’, hinten 17’’ x 6.0’’

Reifen

Pirelli Super Corsa

Die neue BMW M 1000 RR.

Reinrassige Renntechnik für höchste Performance-Ansprüche im Motorsport und auf der Straße.

Mehr erfahren

Interesse geweckt? Hier mehr erfahren.

spinner