BMW Motorrad WorldSBK Team

Das BMW Motorrad WorldSBK Team ist eine Kooperation zwischen BMW Motorrad Motorsport und Shaun Muir Racing aus Großbritannien. Die Mannschaft um Teamchef Shaun Muir verfügt wie BMW Motorrad Motorsport über viel Erfahrung im Rennsport und in der FIM Superbike World Championship – perfekte Partner im gemeinsamen BMW Motorrad WorldSBK Team.

+ Weiterlesen

#66 Tom Sykes

Geburtsdatum: 19. August 1985
Geburtsort: Huddersfield (GBR)
Nationalität: Britisch
Wohnort: Leamington Spa (GBR)
Startnummer: 66
Crewchief: Pete Jennings (GBR)

Der Engländer Tom Sykes tritt seit 2008 in der WorldSBK an und krönte sich 2013 zum Superbike-Weltmeister. Zur Saison 2019 wechselte er in das damals neue BMW Motorrad WorldSBK Team und holte die ersten Erfolge für die BMW S 1000 RR der neuen Generation. Vier Mal fuhr Sykes mit der RR auf das Podium. Zudem sicherte er sich in Donington Park den ersten Startplatz und baute als alleiniger Rekordhalter in der Superbike-WM seine Bilanz auf 49 Polepositions aus. Beim Saisonstart 2020 in Australien legte er nach und holte seine 50. Pole. Sykes’ weitere WorldSBK-Statistiken: 34 Siege und 112 Podiumsplätze.

+ Weiterlesen

Karriere

2019

8. Platz FIM Superbike World Championship

2018

4. Platz FIM Superbike World Championship

2017

3. Platz FIM Superbike World Championship

2016

2. Platz FIM Superbike World Championship

2015

3. Platz FIM Superbike World Championship

2014

2. Platz FIM Superbike World Championship

2013

Weltmeister FIM Superbike World Championship

2012

2. Platz FIM Superbike World Championship

2011

13. Platz FIM Superbike World Championship

2010

14. Platz FIM Superbike World Championship

2009

9. Platz FIM Superbike World Championship

2008

Debüt in der FIM Superbike World Championship

#50 Eugene Laverty

Geburtsdatum: 3. Juni 1986
Geburtsort: Toomebridge (GBR)
Nationalität: Irisch
Wohnort: Alvor (POR)
Startnummer: 50
Crewchief: Marcus Eschenbacher (GER)

Der Motorradrennsport ist bei den Lavertys Familiensache: Neben Eugene sind auch seine Brüder Michael und John Rennfahrer. Eugene Laverty kam 2011 in die Superbike-Weltmeisterschaft. Zwei Jahre später, 2013, belegte er knapp hinter seinem heutigen BMW Teamkollegen Tom Sykes den zweiten Platz der Weltmeisterschaftswertung. Nach einem Ausflug in die MotoGP kehrte Laverty 2017 in die WorldSBK zurück und ging zwei Jahre lang für das Team von Shaun Muir Racing an den Start. Nun findet die Zusammenarbeit im Projekt BMW Motorrad WorldSBK Team eine Fortsetzung.

+ Weiterlesen

Karriere

2019

15. Platz FIM Superbike World Championship

2018

8. Platz FIM Superbike World Championship

2017

10. Platz FIM Superbike World Championship

2016

13. Platz MotoGP-Weltmeisterschaft

2015

22. Platz MotoGP-Weltmeisterschaft

2014

10. Platz FIM Superbike World Championship

2013

2. Platz FIM Superbike World Championship

2012

6. Platz FIM Superbike World Championship

2011

Debüt in der FIM Superbike World Championship, 4. Platz

BMW S 1000 RR für die WorldSBK

Das BMW Superbike für die FIM Superbike World Championship basiert auf der aktuellen Modellgeneration der BMW S 1000 RR. Die Ingenieure von BMW Motorrad Motorsport entwickelten eigene Rennsportkomponenten, mit denen die RR entsprechend des technischen Reglements der FIM Superbike World Championship für den Renneinsatz in der WM modifiziert wurde. Gleichzeitig steht die Weiterentwicklung der RR nie still. Über die erste Saison gab es kontinuierliche Updates, und in Vorbereitung auf 2020 wurde das Motorrad noch einmal in vielen Bereichen überarbeitet. Die wichtigsten Entwicklungen betrafen eine neue Schwinge mit geänderten Steifigkeiten, neue Funktionen in der Elektronik, Updates an den Federelementen und Bremsen. Zudem arbeitet BMW Motorrad Motorsport im Rahmen des Reglements an weiteren Leistungsvarianten des Motors.

+ Weiterlesen

Technische Daten

Hubraum / Motor

999 ccm, Viertakt-Vierzylinder, flüssigkeitsgekühlt

Getriebe

Klauengeschaltetes 6-Gang-Getriebe mit Geradeverzahnung

Leistung

> 220 PS bei über 13.500 U/min

Bohrung x Hub

80 x 49,7 mm

Kraftstoffsystem

Elektronische Einspritzung, variable Saugrohrlänge

Tankinhalt

22 l

Schmierung

Nasssumpf

Trockengewicht

168 kg

Radstand

ca. 1.450 mm (variabel)

Länge

2.080 mm

Breite

538 mm

Vorderradführung

Upside-Down-Teleskopgabel Öhlins RVP25/3

Hinterradführung

Unterzugschwinge, Full-floater Zentralfederbein Öhlins RVP50

Vorderradbremse

Doppelscheibe Yutaka 335 mm, Nissin Radial 4-Kolben-Festsattel

Hinterradbremse

Einfachscheibe Yutaka 220 mm, Nissin 2-Kolben-Festsattel

Räder

CFK S 1000 RR Serie, vorn 17’’ x 3,5’’, hinten 17’’ x 6.0’’

Reifen

Pirelli Super Corsa

Die BMW S 1000 RR.

Das Superbike der Superlative als Serienversion.

Mehr erfahren

Interesse geweckt? Hier mehr erfahren.

spinner